Flash Sale! Save on unlimited courses & creative assets downloads! Flash Sale! Save 40%
Advertisement
  1. Music & Audio
  2. DAW
Music

Was ist die beste DAW für Anfänger?

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Wenn Sie mit der Audioproduktion beginnen, dauert es nicht lange, bis Sie Entscheidungen treffen müssen. Diese Entscheidungen werden Sie möglicherweise viel Zeit und Geld kosten. Und eine der ersten Entscheidungen betrifft Software - welche Digital Audio Workstation (DAW) -Software sollten Sie wählen?

Wir haben die Frage vor einigen Monaten in einem Open Mic gestellt, und die Community war mit ihrem Rat großzügig. Wir werden es hier zusammen mit ein paar eigenen Gedanken zusammenfassen.

Bevor wir jedoch mit Ihren Optionen beginnen, lassen Sie uns zuerst über ein paar Probleme sprechen. So wie die Schuhe, die ich trage, nicht für Sie geeignet sind, gibt es keine DAW für Anfänger, die für jeden geeignet ist. Hier sind einige Fragen, die helfen zu klären, mit welcher App Sie anfangen sollen.


Probleme, die Ihre Entscheidung beeinflussen können

Ich habe ein paar Kinder, die Autofahren lernen. Sie müssen entscheiden, ob sie in einer Anleitung oder in einer Automatik lernen. Das Lernen in einer Automatik ist großartig, weil Sie es nicht alle gleichzeitig lernen müssen. Während sie sich auf das Lenken und den Verkehr, das Bremsen und das Anzeigen konzentrieren, müssen sie sich auch nicht um die Kupplung und den Schalthebel kümmern. Aber wenn sie sich dazu entscheiden, ein Handbuch zu fahren, müssen sie die Straße hinuntergehen.

"Learning to Drive" von Tejvan Tettinger auf Flickr.

Sie befinden sich in einer ähnlichen Position, wenn Sie eine DAW auswählen. Es gibt viel zu lernen. Durch das Erlernen der Industriestandards wie Pro Tools oder Logic Pro sparen Sie einige Umschulungen auf der Strecke. Die anfängliche Lernkurve und der Aufwand werden jedoch viel höher sein. Wären Sie besser mit einer App, die billiger und weniger kompliziert ist?

Letztendlich liegt diese Antwort bei Ihnen. Diese Fragen können Ihnen bei der Entscheidung helfen.

  1. Was ist dein ultimatives Musikproduktionsziel? Wenn Sie in einem Studio arbeiten möchten, ist es möglicherweise besser, direkt mit einer Industriestandard-DAW wie Pro Tools zu beginnen. Wenn Sie dagegen Musik zu Hause erstellen, kann es wichtiger sein, eine App zu finden, die zu Ihrem Budget passt und auf Ihrem aktuellen Computer funktioniert.
  2. Lernst du besser, indem du die Dinge Schritt für Schritt durchführst oder in das tiefe Ende springst? Niemand bleibt für immer ein Anfänger, und wenn Sie am besten lernen, indem Sie sich selbst herausfordern, sollten Sie mit einer der großen Kanonen anfangen. Auf der anderen Seite wird die anfängliche Lernkurve ziemlich steil sein. Viele Menschen werden das Lernen auf einer DAW für Anfänger sehr viel einfacher finden. In der Tat kann es alle Funktionen haben, die Sie benötigen.
  3. Sind Sie bereit, in dieser Phase des Spiels Hunderte von Dollar in Software zu investieren? Einige der großen DAWs werden Sie um Hunderte von Dollar zurückzahlen. Und diese Kosten sind gerechtfertigt - sehen Sie als wesentliche Investition in professionelle Qualitätssoftware. Die Investition ist aber auch mit einem gewissen Engagement verbunden. Sobald Sie so viel Geld ausgeben, zögern Sie später, das Programm zu wechseln. In der Tat können Sie es sich möglicherweise nicht leisten! Bist du bereit, diese Investition in dieser Phase des Spiels zu tätigen? Bist du sicher, dass du bei der Musikproduktion bleiben wirst? Können Sie eine fundiertere Entscheidung treffen, wenn Sie mehr Erfahrung haben?
  4. Möchten Sie noch etwas recherchieren, bevor Sie sich entscheiden? Fühle mich nicht unter Druck gesetzt, jetzt zu entscheiden. Bevor Sie ein Auto kaufen, möchten Sie eine Chance, die Reifen zu treten. Gleiches gilt für DAWs. Viele haben Demoversionen. Einige DAWs sind in anderen Käufen enthalten, z. B. eine Tastatur oder ein Audio-Interface. Vielleicht möchten Sie ein paar probieren, bevor Sie sich für einen Kauf entscheiden. Verbringen Sie zunächst einige Zeit mit dem Lesen Ihrer Optionen. Lesen Sie die Meinungen der Benutzer in unserem Open Mic-Beitrag, lesen Sie einige Tutorials für die DAW, die Sie vielleicht kaufen, oder kaufen Sie ein Buch oder besuchen Sie die Bibliothek. Geben Sie sich die Gelegenheit, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Hat das geholfen? Von hier an geben wir zwei Sätze von Empfehlungen ab: einige DAWs, mit denen Sie Ihre Füße nass werden lassen, und einige DAWs, mit denen Sie direkt eintauchen können. Der erste Satz ist relativ kostengünstig und einfacher aufzubewahren. Sie verfügen außerdem über genügend Funktionen, damit Sie lange Musik machen können - und können alles sein, was Sie brauchen. Der zweite Satz von Empfehlungen sind branchenübliche Apps, für die es sich lohnt, direkt in diese Version zu springen.

Natürlich sind dies nicht Ihre einzigen Möglichkeiten. Wenn Sie die Kommentare am Ende des Beitrags durchsehen, werden Sie sicherlich mehr Meinungen finden. Nehmen Sie sich Zeit, um sie zu lesen und zu wiegen.


Einige DAWs, mit denen Sie Ihre Füße nass werden lassen

Diese DAWs sind kostengünstig und leicht zu erlernen, verfügen jedoch über genügend Funktionen, um für einige Zeit nützlich zu sein.

GarageBand

Website: www.apple.com/ilife/garageband
$ 15,00 im Mac App Store, ist jedoch auf den meisten Macs vorinstalliert.
Läuft unter Mac OS X

GarageBand ist fast der einfachste Weg, um auf computergestütztes Audio zuzugreifen - solange Sie einen Mac verwenden! Obwohl sie so einfach zu bedienen ist, bietet jede Version mehr Funktionen. Auch wenn Sie später daran denken, Logic Pro zu verwenden, kann es nicht schaden, hier zu beginnen.

Audiotuts + Leser sagen:

  • Garageband. Wirklich einfach, aber man kann damit viel gute Musik machen. Wenn Sie herausgewachsen sind, können Sie ein Upgrade auf etwas anspruchsvolleres durchführen. (Jakubt)
  • Garageband (MAC). Acoustica Mixcraft (PC). Garageband ist die einfachste DAW für Hobbyisten und absolute Anfänger. Acoustica Mixcraft sieht aus wie eine [nicht so tolle] Imitation von Garageband, aber es erledigt die Aufgabe. (pierre)
  • Als Highschool-Musiklehrerin habe ich FLstudio, Sonar, GarageBand und Logic ausprobiert. Für eine Vorspeise würde ich GarageBand den ganzen Weg gehen. Sie können alle Grundlagen der Song-Erstellung mit Multi-Tracking, Loop und MIDI / Software anzeigen / lehren. Meine Schüler lieben es. (Darrin)

Acoustica Mixcraft

Website: www.acoustica.com/mixcraft
Rund 70 US-Dollar bei Amazon (150 US-Dollar für die Pro-Version)
Läuft unter Windows

Dies ist so nah wie möglich an GarageBand in der PC-Welt. Von ihrer Webseite aus: "Mixcraft 5 ist ein leistungsstarkes und doch einfach zu bedienendes Mehrspur-Aufnahmestudio, in dem Sie Audio aufnehmen, Loops arrangieren, Tracks neu mischen, mit virtuellen Instrumenten komponieren, Videos aufnehmen und bearbeiten sowie Effekte erstellen können erstaunlich professionelle Kompositionen. Einfach genug für alle und mächtig genug für Profis. Mit Mixcraft 5 ein Studio für ein Lied erhalten!"

Audiotuts + Leser sagen:

  • Garageband (MAC). Acoustica Mixcraft (PC). Garageband ist die einfachste DAW für Hobbyisten und absolute Anfänger. Acoustica Mixcraft sieht aus wie eine [nicht so tolle] Imitation von Garageband, aber es erledigt die Aufgabe. (pierre)
  • Ich unterrichte Tontechnik für Schüler. Ich habe FL Studio, Reason, Pro Tools und Mixcraft verwendet. Ich werde im nächsten Jahr Garageband benutzen. Viele meiner Schüler kommen in mein Programm, nachdem sie FL Studio verwendet haben. Sie wissen es gut. Ich interessiere mich jedoch nicht sehr dafür. Meist ist die Benutzeroberfläche so klein und etwas verwirrend. Ich habe jetzt meine Anfänger auf Mixcraft umgestellt und sie nehmen es wirklich schnell an. Ich mag die eingebauten Sounds und Effekte und das Aufnehmen durch die Mboxes war sehr einfach. Ich mag es, dass es auch Videos bearbeiten kann. Sobald meine Schüler die Grundlagen beherrschen, verschieben Sie sie zu Pro Tools. Wie bereits in früheren Beiträgen festgestellt, ist dies der Industriestandard. Als ich meinen Schülern Reason vorstellte, fiel es ihnen schwer. Ich denke, das liegt daran, dass sie sich so an andere DAWs gewöhnt hatten, dass sie es mit der Lernkurve schwer hatten. Mein altes Labor war PC-basiert, mein neues Labor wird MAC-basiert sein, also wechsle ich die Neulinge auf Garageband und fahre mit Pro Tools fort und füge Logic für meine fortgeschrittenen Schüler hinzu. Es gibt ein großartiges Buch mit dem Titel "Making Music with Garageband and Mixcraft", in dem wichtige Konzepte wie Importieren, Editieren, MIDI, Aufnahme usw. vorgestellt werden. Ich empfehle es sehr. Ich empfehle es sehr. (ABenne66)

SENSENMANN

Website: www.reaper.fm
$ 60 für den persönlichen Gebrauch, $ 225 für den professionellen Gebrauch
Läuft unter Windows / Mac

REAPER ist eine leistungsstarke und dennoch erschwingliche DAW, die von vielen Lesern von Audiotuts + bevorzugt wird. Von der Website aus: "REAPER ist eine digitale Audio-Workstation-Software: eine komplette Audio- und MIDI-Umgebung für Aufnahme, Bearbeitung, Verarbeitung, Mischung und Mastering mit mehreren Spuren."

Audiotuts + Leser sagen:

  • Reaper bei weitem. Leistungsfähig, kostenlos zum Testen, läuft ein USB-Flashlaufwerk ab, Sie können es wie jede DAW ausarbeiten, großartige Benutzerunterstützung. Ich denke ehrlich, dass Reaper eine der nächsten großen DAWs sein wird. Abgesehen davon ist meine Haupt-DAW Pro Tools. (Brandon)
  • Ich muss Reaper zustimmen. Ich bin hauptsächlich Logic-Benutzer, aber ich habe immer eine Kopie von Reaper zur Hand und habe keine Probleme, zwischen ihnen umzuschalten. Es muss die einfachste / billigste echte DAW sein, die außerhalb des Tores verwendet werden kann. Wenn Sie sich wohl fühlen, können Sie auch die Einschränkungen anderer DAWs (FL Studio) übertreffen. (JohnnieTech)
  • Nach meiner Erfahrung bleibt ein Anfänger nicht lange ein Anfänger, also würde ich mich auch für Reaper entscheiden. Es ist billig, voll ausgestattet und leicht zu erlernen. Ich sage ihnen, sie sollten sich von Audacity fernhalten (rein und einfach, es ist KEINE DAW), und ich zögere, FL Studio zu empfehlen, da es nicht so vielseitig ist. (Matt)
  • Der Reaper ist immer noch meine erste Wahl, viele Funktionen und einfach zu verstehen. Obwohl ich GarageBand immer mehr auf meinem Mac verwendet habe. (Bas)
  • Ich schaute mich bei den anderen DAWs um, die meisten davon waren bla ... eh ... was auch immer ... Reaper ist gut ... Verwenden Sie das manchmal zum Spaß oder zum Musizieren auf der Straße oder wenn ich nur herumspielen möchte. (Jeramiah)
  • Sensenmann! Ich halte Musikproduktionskurse und unterrichte meine Studenten Reaper, weil es einfach, intuitiv und leistungsstark ist! Und billig! (Zweifelhafter Quip)

FL Studio

Website: flstudio.com
Weniger als 90 $ für die "Fruity Edition" und 219 $ für die "Producer Edition" bei Amazon
Läuft unter Windows

Ich habe gute Erinnerungen an meine Kinder, die auf Fruity Loops Musik gemacht haben, als sie jünger waren. Sie nahmen es wie eine Ente ins Wasser. Diese App hat eine andere Oberfläche und einen anderen Workflow als andere DAWs. Es ist zwar nicht jedermanns Sache, aber für viele Menschen ist es sinnvoller. Eine Probefahrt kann sich lohnen.

Audiotuts + Leser sagen:

  • FL Studio für PC und Logic für Mac. FL Studio ist wie ein Spiel… Es ist kein Wissen erforderlich… Einfach Drag and Drop. Logik ist die einfachste und leistungsfähigste DAW ... aber Sie müssen einiges wissen ... Was auch immer zu Ihren Augen passt, ist für Anfänger. (Dimigo)
  • Ich habe schon in der Highschool mit Fruity Loops (jetzt FL Studio) gearbeitet und bin immer noch ein Fan. Es ist nicht so flexibel wie Ableton Live, aber der Workflow ist viel einfacher und daher für einen angehenden Produzenten einfacher. Es ist auch viel billiger als Live. (drrn)
  • Ich habe FL Studio ausprobiert. Und verliebte sich sofort in es. Es war das Intuitivste, mit dem ich gearbeitet hatte. Alle meine Musik wurde in FL Studio und / oder Audacity produziert (was hier nicht zählt, da es keine DAW ist). Es wäre die einzige DAW, die ich je einem Neuling empfehlen würde. Außerdem ist es relativ günstig. (Mingos)
  • Wenn Sie FLstudio ausführen, ist es einfach genug, um ermutigt zu bleiben und komplex genug, um Ihnen aktuelles, plattformübergreifendes Wissen zur Verfügung zu stellen. Es ist weit weg von einem der besten Programme, aber für Anfänger ist manchmal weniger mehr. Es lehrt Sie genug, um zu wissen, was es bedeutet. Wenn Sie ein Upgrade von DAWs durchführen, müssen Sie nur Ihr Workstation-Wissen übersetzen, anstatt ein komplett neues Vokabular aufzubauen, wie Sie es mit Audacity oder Reaper tun würden. Mit dem freundlichen Drum-Looper werden Sie beim ersten Öffnen des Programms nach vorne gebracht, das Sie einfach durch Klicken lernen können. Der Scheitelpunkt der Komplexität ist die Formelabbildung. Dies ist ungefähr so ​​kompliziert wie jedes Programm, wenn Sie herausfinden, dass die Dienstprogramme es speziell für jede einzelne DAW erstellt haben. Es gibt auch einen Mixer, der reflektiert genug ist, um Sie an einem professionelleren Arbeitsplatz zu starten, aber dennoch freundlich genug, um die Dinge durch Ihr Klicken gut zu demonstrieren. (Kurt Zimmerman)
  • Ich habe 2004 angefangen, im FL Studio Musik zu machen. Es könnte seltsam klingen, aber ich ging vom Hip Hop eJay2, von dem ich 2002 wusste, zum FL Studio. Meine erste DAW war also Mix aus eJAy und FL Studio. Über Jahre hinweg wurde versucht, meine DAW zu ändern - es waren Cubase, Sonar, Ableton und sogar Project5. Also bin ich vor 8 Jahren trotzdem ins FL Studio zurückgekehrt. Vor weniger als einem Monat habe ich einen Mac und sage "Auf Wiedersehen" von FL und jetzt bin ich bei Ableton Live.
    Nur meine Geschichte. (Vyacheslav Breakzhead)

  • DAW für Anfänger…. Ich denke, FL Studio ist die beste DAW für Anfänger. (Aaron Pecker)
  • FL Studio arbeitet am schnellsten und hat die meisten Möglichkeiten bezüglich des Preises. Ich benutze auch Cubase, gut für das tiefe Editieren, aber es dauert lange, mein Verstand ist nicht mathematisch genug, obwohl ich damit arbeiten kann, es ist nicht schnell und musikalisch genug. Ableton Live gibt mir einen Anfang, aber verwirrend für mich, die Dinge wirklich zu einem fertigen Produkt zu machen. Sonar macht mich nicht glücklich. Der Schnitter arbeitet für viele Leute aber vielleicht auch mathematisch. (Elektro)

Einige DAWs, mit denen Sie direkt eintauchen können

Diese DAWs sind teuer und schwieriger zu erlernen, sie sind jedoch Industriestandard.

Pro Tools

Website: www.avid.com/DE/products/family/Pro-Tools
$ 520 bei Amazon
Läuft unter Windows / Mac

Pro Tools ist seit vielen Jahren der Industriestandard in Studios. Wenn Sie die Musikproduktion ernst meinen, sollte dies auf Ihrer engeren Auswahlliste stehen.

Die Website bietet: "Egal, ob Sie sich in einer professionellen Einrichtung, im Heimstudio oder unterwegs befinden - nichts gibt Ihnen die Qualität, Geschwindigkeit, Fähigkeit, Leichtigkeit und Inspiration, um wie Pro Tools die am häufigsten verwendete Audio-Erstellung zu schaffen. Produktionssystem in der Industrie "

Audiotuts + Leser sagen:

  • ProTools ist auch ein guter Startplatz, besonders wenn M-Audio-Hardware nicht benötigt wird. Es ist leistungsfähig und relativ einfach, die Grundlagen zu erlernen. Es bietet das einfachste Bus-Routing aller DAWs, mit denen ich gearbeitet habe, und es ist ein Industriestandard. Ich möchte nur, dass VST-Plugins unterstützt werden, ohne einen Wrapper eines Drittanbieters zu verwenden. Wieder ist es teurer als FL Studio. (drrn)
  • Adobe Audition, Soundbooth und Cubase wurden dabei verwendet. Auf jeden Fall empfehlen Sie ProTools. Holen Sie sich eine gebrauchte Mbox und arbeiten Sie sich dann zu einer Digi 002-Einheit um. Du wirst es nicht bereuen. (Tyler)
  • Für Anfänger: Aufnehmen? Profiwerkzeuge!! Musik machen? Logik!! Live auftreten? Ableton Live oder Mainstage !! (pedro)
  • Ich habe mit Slinky CD Rom auf einem Windows-PC angefangen, ein Track aus einem Dutzend klang okay, aber alle waren lustig zu schreiben, üben das Spleißen von Lyric-Loops und Gitarren-Leads und wurden von der superpsychedelischen Lightshow beeindruckt. Umzug auf die Cakewalk XL 2002, wo ich absolut keine Chance hatte, zu verwirrend und verdammt schwierig, genauso wie Sound Studio II. Dann nahm ich die Pro Tools M Box Mini 2 auf, mit Reason Adapted, die Liebesaffäre begann, der Rest meines Lebens ging in den Abfluss, das Gras wurde so hoch, dass ich immer wieder vergaß, den Rasen zu mähen, weil ich ständig in einem der Gründe war , oder Pro Tools oder in You Tube, um Lehrvideos anzusehen, Bücher, Magazine, Blogseiten zu lesen und die Songs anderer Personen zu zerlegen, um tatsächlich zu sehen, wie sie zu Effekten gekommen sind. Auf Reason 4 umgestiegen, dann auf Pro Tools 8. Alles großartig. Er hat fast zwei Jahre in diesem alten Windows XP gearbeitet, ohne Wartung am Computer, nur eine fleißige Kampagne des Abbrennens von Laufwerken, Löschen und Defragmentieren und Reinigen der Discs sowie das Halten des Laserteils mit CD Cleaner-Disks. Ich habe immer noch Frooty Loops 2, die ich manchmal verwende, Cakewalk und Sound Studio. Nun, ein wenig staubig, um es gelinde auszudrücken. Ich habe vor kurzem einen KeyRig 49 M Audio erhalten. Jetzt möchte ich nur noch Windows XP aufgeben und einen Apple bekommen. (Nick108)
  • Ich bin mit Cool Edit Pro (später von Adobe gekauft und in Adobe Audition umbenannt) aufgewachsen, und obwohl ich immer noch ab und zu damit spiele, stehen den Neulingen von heute wahrscheinlich umfangreichere Optionen zur Verfügung. Audacity ist eine gute Option, um die Füße kostenlos nass zu machen, aber wenn Sie wirklich daran interessiert sind, DAWs zu lernen, empfehle ich auf jeden Fall, direkt in Logic oder Pro Tools zu springen. (James Marshall Owen)

Logic Studio

Website: www.apple.com/logicstudio
Um 440 $ bei Amazon
Läuft unter Mac OS X

Logic Studio umfasst Logic Pro, Mainstage und andere Audio-Apps. Es ist ein Favorit unter Audiotuts + Autoren. Von der Website: "Logic Studio ist eine Reihe professioneller Anwendungen, mit denen Sie schreiben, aufnehmen, bearbeiten, mischen und aufführen können - ohne sich technisch zu beschäftigen. Es ist auch eine riesige Sammlung von Plug-Ins und Sounds."

Es ist auch die "logische" Wahl, wenn Sie von GarageBand aufsteigen möchten. "Sind Sie bereit, mehr für Ihre Musik zu tun? Der Wechsel von GarageBand zu Logic Studio ist einfach - Sie können Ihre Projekte öffnen und gleich dort beginnen, wo Sie aufgehört haben."

Audiotuts + Leser sagen:

  • Ich würde ihm oder ihr sagen, dass er direkt für Logic gehen soll. Die GUI ist am einfachsten zu lernen und schade, ist es mächtig! Das Problem ist, dass nicht jeder einen Mac besitzt. Irgendeine Software, die Logic ähnelt? (bernauZer)
  • FL Studio für PC und Logic für Mac. FL Studio ist wie ein Spiel… Es ist kein Wissen erforderlich… Einfach Drag and Drop. Logik ist die einfachste und leistungsfähigste DAW… aber Sie müssen einiges wissen ... Was für Ihr Auge passt, ist für Anfänger. (Dimigo)
  • Die zweite Wahl für FLStudio ist Logic Pro. Aber ganz ehrlich: Die Art und Weise, wie das Programm aussieht und sich anfühlt (meiner Meinung nach), nimmt den Benutzer mit den kitschigen Instrument-Bildregistern und dem weichen, grauen Schema nicht sehr ernst. Logic Pro fühlt sich für mich wie ein choke-safe Spielzeug an, aber FLstudio macht sogar noch mehr Spaß. (Kurt Zimmerman)
  • Für Anfänger: Aufnehmen? Profiwerkzeuge!! Musik machen? Logik!! Live auftreten? Ableton Live oder Mainstage !! (pedro)
  • Ich bin mit Cool Edit Pro (später von Adobe gekauft und in Adobe Audition umbenannt) aufgewachsen, und obwohl ich immer noch ab und zu damit spiele, stehen den Neulingen von heute wahrscheinlich umfangreichere Optionen zur Verfügung. Audacity ist eine gute Option, um die Füße kostenlos nass zu machen, aber wenn Sie wirklich daran interessiert sind, DAWs zu lernen, empfehle ich auf jeden Fall, direkt in Logic oder Pro Tools zu springen. (James Marshall Owen)

Ableton Live

Website: http://www.ableton.com/
499 US-Dollar bei Amazon
Läuft unter Windows / Mac

Ableton Live wurde für Live-Musiker entwickelt und ist eine weitere Alternative für die DAW, wenn Sie Wert auf Leistung legen. "Bei Ableton Live geht es darum, Musik zu machen; für Komposition, Songwriting, Aufnahme, Produktion, Remixing und Live-Performance. Live-nichtlinearer, intuitiver Flow sowie leistungsstarke Echtzeit-Bearbeitungsfunktionen und flexible Aufführungsoptionen machen es zu einem einzigartigen Studio-Tool und zu einem Favoriten für Live Darsteller. "

Audiotuts + Leser sagen:

  • Ableton den ganzen Weg. Komplex, aber dennoch am Anfang so intuitiv und wirklich inspirierend. (Serbisch)
  • Nachdem er Garageband gemeistert hat, ist Ableton der Eine. Ich bin selbst ein großer Fan von Ableton und benutze es seit Jahren. Sehr intuitiv, und die Session-Ansicht macht es sehr einfach, das Jammen in kürzester Zeit zu beginnen. (pierre)für 30 US-Dollar zum Verkauf erhielt. (Robert Jensen)
  • Es hängt davon ab, welche Art von Musik Sie machen möchten. Wenn Sie viele Samples oder Live-Performances mit Samples durchführen möchten, ist Ableton meine Wahl. Sie können eine Kopie kostenlos erwerben, wenn Sie Dinge wie eine Tastatur oder ein Audio-Interface kaufen (in das Sie übrigens investieren sollten). Für den Anfänger hat M-Audio ein paar vernünftige Kiosen im Wert von etwa 115 US-Dollar, die mit einer kostenlosen Version von Pro-Tools geliefert werden. Eine weitere ausgezeichnete DAW, besonders wenn Sie live aufnehmen, ist Presonus Studio One Artist, das ich für 30 US-Dollar zum Verkauf erhielt. (Robert Jensen)
  • Für Anfänger: Aufnehmen? Profiwerkzeuge!! Musik machen? Logik!! Live auftreten? Ableton Live oder Mainstage !! (pedro)
  • Ich habe 2004 angefangen, im FL Studio Musik zu machen. Es könnte seltsam klingen, aber ich ging vom Hip Hop eJay2, von dem ich 2002 wusste, zum FL Studio. Meine erste DAW war Mix aus eJAy und FL Studio. Über Jahre hinweg wurde versucht, meine DAW zu ändern - es waren Cubase, Sonar, Ableton und sogar Project5. Also bin ich vor 8 Jahren trotzdem ins FL Studio zurückgekehrt. Vor weniger als einem Monat habe ich einen Mac und sage "Auf Wiedersehen" von FL und jetzt bin ich bei Ableton Live.
    Nur meine Geschichte. (Vyacheslav Breakzhead)

  • Ableton Live seit Version 3 verwenden? 4? waaay zurück, als es zum ersten Mal herauskam. Es ist so ziemlich perfekt für das Erlernen von Audio, da jeder es benutzt. (Jeramiah)

Fazit

Es gibt also eine Reihe von Optionen, mit denen Sie sich entscheiden können, welche DAW Sie kaufen möchten. Ein kluger zweiter Schritt wäre, einige Demos herunterzuladen und auszuprobieren.

Ich habe nicht alle Meinungen behandelt, die auf dem Open Mic aufgeführt sind. Wenn Sie das Feedback von mehr Menschen schätzen würden, würde ich Sie dazu ermutigen. Und wenn Sie Ihre eigene Meinung hinzufügen möchten, lassen Sie es bitte in den Kommentaren unten.

Zum Abschluss möchte ich Ihnen die Gedanken von Audiotuts + Leser Jeremiah überlassen. Er ist alt und weise und ich habe es genossen, seine Einstellung zu den DAWs zu lesen, die er versucht hat. Es ist fast ein Gedicht. Hier ist es:


Mein Weg durch den Audiodschungel war… (hier mein Alter)
- Amiga 500 w / Octamed und 4-Spur-Tonbandgerät!
- Säure 2,0
- fruchtige Loops
- Sound Forge

dann…
- Säure 5,0
- Sound Forge 4.0

Ich fing an, mit Cubase, Nuendo usw. herumzumachen. Ich fand es fummelig.
Mit Acid bis zum Start von Ableton Live.

dann…
Ableton Live seit Version 3 verwenden? 4? waaay zurück, als es zum ersten Mal herauskam.
Es ist so ziemlich perfekt für das Erlernen von Audio, da jeder es benutzt.
Ich schaute mich bei anderen DAWs um, die meisten von ihnen waren bla… eh… was auch immer…
Der Reaper ist aber gut… manchmal verwenden Sie ihn für Spaß oder zum Musizieren unterwegs
oder wenn ich nur herumspielen möchte.

Aber jetzt verwende ich eine Kombination
Audition 5.5 * ideal für Game-Audio-Dev
Ableton 8 für alle Musik
und Pro Tools 9 für alle Beiträge.

Versuchte gerade über alles andere…. Ich werde der Meister einiger Werkzeuge
Alle Stöcke und Steine in verschiedenen Größen können immer noch Höhlenmalereien in den richtigen Händen machen.
Es ist wirklich ein persönlicher Geschmack… Glück?… Ja, wir sind es.

Ableton ist gut für Solomusiker / Komponisten, Nerds mit eher experimentellen / elektronischen oder akustischen Dingen, Sounddesign und Vibe. Mit LFOs Automatisierung spielen, aber ja, jeder nutzt es.

Reaper ist gut, wenn Sie die Bandy-Sache machen und Mixer und Studio-Setups
(arme Männer Pro Tools). Gut für Ihr durchschnittliches DIY-Studio-Setup. Es ist ziemlich ordentlich, da man damit herumspielen kann, um es für dich passender zu machen, auf beschissenen Computern zu laufen und ziemlich großartig ist.

Pro Tools eignet sich gut für Sounddesign und alles, was mit Audio für Bild zu tun hat, und verfügt über anständige Hardware / Computer / Plugins. kann manchmal sein wie ein erstklassiges Modell aus.

Logik ist wie Pro Tools und Ableton hatte ein Baby.
GarageBand ist nur der kleine Bruder von Logic.

FL Studio eignet sich gut für elektronische Musik wie Techno / Trance / Electro / Breaks usw..
Audition 5.5 eignet sich für die Audio- / Datei-Verwaltung von Spielen usw., Stapelverarbeitung, mehrspuriges Sounddesign und -bearbeitung sowie die Verwaltung aller Audio-Assets.

Das sind meine 2 Cent, geben Sie es aus, wie Sie möchten.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.