7 days of royalty free music tracks, footage & graphics - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Music & Audio
  2. Audio Production

10 Dinge, die jeder über Modulationseffekte wissen sollte

Scroll to top
Read Time: 15 mins

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Effekte beim Mischen sind wie die Kirsche auf einem Eis. Das kleine Ding, das alles so viel besser macht. Wir verwenden Effekte, um unsere Mixe und Instrumente zu verbessern und ihnen mehr Interesse, Tiefe und Glanz zu verleihen. Effekte können den langweiligsten Instrumentalpart lebendig und cool klingen lassen. Ob Tremolo, um stagnierenden Akkorden Rhythmus zu verleihen, Vibrato für die Bewegung Ihres E-Pianos oder Chor für Backing-Vocals - der kreative Einsatz von Effekten kann wirklich dazu beitragen, eine Mischung besser zu machen.

Im folgenden Tutorial werde ich detailliert auf die einzelnen Effekte eingehen, sie anhand einiger berühmter Beispiele aus der Musikgeschichte veranschaulichen und Ihnen praktische Beispiele geben, die Sie in Ihren Mixes verwenden können.

Eine Notiz bevor ich anfange. Ich bin in erster Linie ein Gitarrist und mit allen möglichen Effektpedalen aufgewachsen. Ich habe mit all diesen wunderbaren Klängen herumgespielt, die sie erzeugen können. So viele meiner Beispiele mögen etwas gitarrenseitig sein, obwohl ich Ihnen auch einige Beispiele mit anderen Instrumenten geben werde. Ich hoffe, dass Sie den Effekt und seine Wirkung verstehen und gleichzeitig eine Idee entwickeln, die Sie verwenden können, sei es für Ihren Gitarrenpart, Ihren Gesangstrack oder Ihren Synth-Sound.


1. Ein wenig über den LFO

Der LFO oder Niederfrequenzoszillator steuert die meisten dieser Modulationseffekte. Ein LFO arbeitet bei Frequenzen von 0 bis 20 Hz oder unterhalb der Schwelle des menschlichen Gehörs. Deshalb hören wir nicht, wie der LFO klingt. Aber je nachdem, welche Funktion es hat, können wir hören, wie dieser LFO unser Signal moduliert und all diese Effekte erzeugt. Manchmal regelt der LFO die Lautstärke, erzeugt Tremolo oder manchmal die Frequenz, wodurch ein Flanging- oder Chor-Effekt erzeugt wird. Was auch immer der Fall ist, es ist normalerweise dieser LFO, der unsere Effekte erzeugt, und je nachdem, wie er verwendet wird, erhalten wir unterschiedliche Effekte. Elektronische Musiker und Synthesizer sind wahrscheinlich mit der Verwendung des LFO gut vertraut, da er der wichtigste Faktor in jedem Synthesizer ist. Hier entscheiden wir, wie wir unser Standardsignal modulieren und ändern. Wenn Sie einen detaillierten Einblick in die Verwendung Ihrer Synthesizer erhalten möchten, lesen Sie hier den Leitfaden von Mo Volans zur subtraktiven Synthese.


2. Verzögerungszeit

Da alle diese Effekte auf dem LFO basieren, ist die Verzögerungszeit, in der der LFO funktioniert, das, was sie auszeichnet und voneinander trennt. Phaser haben die schnellste Verzögerungszeit von nur wenigen Millisekunden, während Flanger eine Verzögerungszeit haben, die nur etwas langsamer ist oder etwa 5 bis 15 Millisekunden beträgt. Chor hingegen grenzt an die Grenzen einer Verzögerung, da er die langsamste Verzögerungszeit aufweist und sein Maximum bei 30-35 Millisekunden liegt. Eine Kombination dieser getrennten Verzögerungszeiten in Verbindung mit der Funktion des LFO erzeugt diese Effekte.


3. Chor für Tiefe

Chor ist ein sehr beliebter Effekt, den viele Gitarristen in ihrer Trickkiste haben. Vom Chorsolo der achtziger Jahre bis zu Kurt Cobains Grunge-Riffs wurde es von sechs Stringern überall verwendet. Aber beim Mischen hat es weit mehr Nutzen, als Sie vielleicht denken. Es kann auf jedem Instrument nützlich sein und Ihrem Signal Tiefe und ein wenig Stereo hinzufügen. Was Chor tut, ist es kopiert ihr Signal und Verzögerungen bei der es für etwa 15 bis 30 Millisekunden zu reproduzieren. Es teilt dann das Signal auf und kann Ihr Monosignal sowohl im linken als auch im rechten Kanal wiedergeben, wodurch aus Ihrem Monosignal ein chorierter Stereopatch entsteht.

Der Chor-Effekt hat die längste Verzögerung aller Modulationseffekte und wird üblicherweise zum Verdoppeln des Gesangs verwendet. Künstliches Double Tracking ist mit Chor einfach zu realisieren, da es sowohl eine Stereo-erzeugende Verzögerung als auch eine leichte Tonhöhenmodulation mit Tiefen- und Ratensteuerung umfasst. Die Ratensteuerung bestimmt die Frequenz des LFO, während die Tiefensteuerung die Amplitude steuert. Chor  kann wie viele andere Effekte missbraucht werden, um ein verstimmtes Durcheinander des Signals zu erzeugen. Eine zu hohe Rate führt zu einer Überlastung des LFO, wobei die Frequenz das ursprüngliche Signal stört und manchmal dazu führt, dass es verstimmt klingt.


4. Chor für Akustikgitarre

Ein strummy Akustikgitarrenpart ist ein perfektes Instrument, um zu zeigen, wie Sie mit dem Chorus-Effekt mehr Tiefe und Interesse an Textur erzeugen können. Dieser einfache akustische Part hat einen viel satteren Klang, nachdem er diesen Chorus-Effekt angewendet hat.

Der Chor-Effekt tritt nach einigen Takten auf:

Ich verwende den integrierten Chorus-Effekt von Logic, aber Sie können alles verwenden, was Sie zur Hand haben. Selbst wenn Sie nur Chorus-Pedale herumliegen haben, können Sie sie mit großer Wirkung einsetzen. Der Chorus-Effekt in Logic ist ziemlich einfach und ermöglicht es Ihnen nicht, die Verzögerungszeit überhaupt zu ändern. Es verfügt nur über die einfachen Tiefen- (Intensitäts-) und Frequenzregler der meisten Chorus-Pedale sowie über den obligatorischen Mix-Regler. Ich füge diesen Chorus-Effekt als Send ein, anstatt ihn in die Spur selbst einzufügen. Dadurch kann ich sowohl nasse als auch trockene Signale getrennt mischen. Wenn Sie mit der Verwendung von Sendeeffekten nicht vertraut sind, lesen Sie Joels Tutorial zum Einrichten von Sende- und Rückgabeeffekten hier.


Selbst eine niedrige Rate und mittlere Intensität oder Tiefe werden Ihrem Signal subtile Änderungen hinzufügen. Achten Sie bei der Verwendung von Sendeeffekten darauf, das ursprüngliche Signal nicht mit zu viel Chor-Effekt zu überfordern.

Chor kann für eine Vielzahl von Instrumenten in Ihrer Audioproduktion verwendet werden. Unabhängig davon, ob Sie es für Gesang, Gitarre oder Keyboards verwenden, können Sie ein anderes Ergebnis erzielen, indem Sie einfach die Parameter anpassen und experimentieren. Wenn Sie mit dem Variieren der Verzögerungszeiten experimentieren möchten und Logic verwenden, können Sie stattdessen das Tape Delay-Plug-In von Logic verwenden. Mit dem Tape Delay-Plugin können Sie die Verzögerungszeiten ändern. In einem Modulationsbereich können Sie die gewünschte Tiefe und Rate einstellen.



5. Eine Flanschwelle

Das Flanschen ist dem Chor sehr ähnlich, mit Ausnahme einiger Dinge, die ihn auszeichnen. Die Verzögerungszeit eines Flangers ist kürzer oder beträgt etwa 5 bis 15 Millisekunden. Das Signal wird nicht in Stereo wiedergegeben, sondern das Signal wird wieder auf den ursprünglichen Quellensound zurückgeführt. Schließlich enthält es eine Rückkopplungssteuerung, mit der Sie das Signal auf sich selbst zurückführen können, wodurch mehr Phasenauslöschungen verursacht werden. Der Grund, warum Flanging-Sounds so unterschiedlich sind, ist die Tatsache, dass sie verzögert und wieder auf sich selbst reproduziert werden, was zu diesen Phasenauslöschungen führt. Dies führt zu einem "Kammfilter" -Effekt, bei dem einige Frequenzen einige Frequenzen aufheben, während andere stärker werden.

Flanging ist ein großartiger Effekt auf ausgewählte Gitarren sowie auf den unverwechselbaren Beatles-Gesang. Es wird oft als in den Abbey Road Studios während der Aufnahmesitzungen der Beatles erfunden angesehen. Eine andere berühmte Verwendung des unverwechselbaren Flanging-Vocal-Effekts ist der Vocal-Sound der 70er Jahre, bei dem viele Sänger in einigen ihrer Vocal-Tracks einen deutlichen Flansch hatten. In Bezug auf die Gitarre ist Billy Corgan ein großartiges Beispiel für stark angeflanschte Gitarrensoli. Seine Gitarrensoli in Siamese Dream sind voller heftiger Flanging, was zu dem unnatürlichen Solo-Sound führt, der zu dieser Zeit so cool war.

Um 3:11 Uhr bricht Mr. Corgan mit seinen charakteristischen, verzerrten Solo-Sounds aus. Wenn Sie einem so verzerrten Gitarrensound ein kleines Stück Flanger hinzufügen, entsteht aus Ihrem Gitarrensound ein ganz neues Biest. Der dicke Flaum von Corgans Big Muff in Verbindung mit diesem langsamen, aber tiefen Flansch erzeugt seinen dicken und durchdringenden Lead-Sound.

Wenn Sie wie Chor kein separates Flanger-Plug-In haben, können Sie es mit der Bandverzögerung von Logic oder mit Verzögerungs-Plug-Ins erstellen, mit denen Sie Verzögerungszeiten von nur 5-10 Millisekunden einstellen können. Mit den Reglern für Tiefe, Rate und Intensität können Sie Effekte vom Typ Chor erstellen. Wenn Sie jedoch ein wenig Feedback in die Mischung einbringen, erhalten Sie einen Effekt, der eher dem Flanger ähnelt.

Vor kurzem habe ich darüber geschrieben, wie man einen sanften Flanger- und Vibrato-Effekt erzeugt, um das Interesse an Ihrer Akkordarbeit zu steigern. Durch subtile Überlagerung von Flanger und Vibrato erhalten wir einen völlig anderen Gitarrensound. Sehen Sie sich hier an, wie Sie einen gezackten kleinen Flanger-Effekt erzielen können!


6. Flanger für Postproduktion und Sounddesign

Flanger hat andere Zwecke, die nicht damit zusammenhängen, dass Ihre Gitarre cool klingt. Ich habe es im Sounddesign und in der Postproduktion verwendet, wenn ich bestimmte Sounds metallisieren oder aus gefundenen Sounds seltsame Sci-Fi-Effekte erstellen musste. Normalerweise erzeugt die Verwendung einer hohen Rate und Tiefe einen wirklich metallischen Sound, der perfekt für seltsame Sci-Fi- und Maschinen-Sounds geeignet ist. Hören Sie sich diesen Soundbite an, der mit extremem Flanging einen coolen Soundeffekt erzeugen kann. Wenn Sie Ton für Bild- oder Postproduktionsarbeiten verwenden, kann dieser einfache Effekt viel bewirken.


Wenn Sie keine Foley-Sounds zum Erstellen von Soundeffekten haben und keine leistungsstarken Synthesizer zum Entwerfen von Sounds haben, können Sie normale Piano-Akkorde verwenden, um mit einem Flanger wirklich seltsame Soundeffekte zu erzielen. Hören Sie sich diesen normalen Fortschritt der elektrischen Tastatur an, der aufgrund seiner starken Verarbeitung völlig unkenntlich ist. Wie etwas aus der Twilight Zone.



7. Phaser

Phaser ähneln Flanger und werden oft synonym erwähnt. Wenn Leute über Flansch sprechen, beziehen sie sich oft auf Spuren, die phasenverschoben klingen. Wenn Sie ein Instrument flanschen, setzen Sie es im Wesentlichen außer Phase mit sich selbst, ein Effekt, der einen Flangy- und/oder Phasy-Effekt erzeugt. Phaser arbeiten mit einer geringeren Verzögerungszeit als Flanger und haben die kürzesten Verzögerungszeiten der oben genannten Modulationseffekte. Phaser teilen das eingehende Signal in zwei Teile, wobei einer intakt bleibt, während der zweite mit zwei sich ständig bewegenden LFOs moduliert wird, die Spitzen und Täler im Signal erzeugen, was diesen bekannten Phaseneffekt verursacht.

Da die Frequenzmodulation unregelmäßig ist, weil sich das LFO-Filter ständig über das Frequenzspektrum bewegt, klingt es für das Flanschen unnatürlicher, was für seine Phasenauslöschung regelmäßiger ist. Obwohl das Bördeln ziemlich verrückt und unnatürlich werden kann, kann man immer das Heben und Sinken des Phasers hören.

Van Halen ist einer der bekanntesten Gitarristen, der den Phaseneffekt nutzt. Er hat sogar den von MXR für ihn entwickelten MXR Phase 90 Phaser-Effekt erhalten. Beachten Sie den deutlichen Phaseneffekt in den letzten Noten des Riffs von Ain't Talkin' Bout Love. Andere Gitarristen, die für die Verwendung des Phasers bekannt sind, sind Brian May, der einen sehr typischen Phaseneffekt auf sein Gitarrenriff bei Keep Yourself Alive hat.

Laut Wikipedia wurde das Lied Kashmir von Led Zeppelin mit einem Eventide Instant Phaser auf John Bonhams Drum Track aufgenommen. Ich habe nie viel darauf geachtet, bis ich es wieder gehört habe. Als ich zurückhörte, war ich erstaunt, dass das hohe Phasenniveau im Drum-Track dominierte. Obwohl es halb subtil klingt, d. H. Sehr langsam, ist es unglaublich auffällig, wenn Sie darauf achten. Für den Laien klingt das Hinzufügen einer Phase zu einem Drum-Track nach einer schrecklichen Idee und einer Regel, die nicht gebrochen werden sollte. Aber da Kashmir einer der größten Rock'n'Roll-Songs aller Zeiten ist, muss das viel darüber aussagen, wie einfach wir Audio-Enthusiasten sind, das Regelbuch aus dem Fenster zu werfen.

Hier ist ein kleines Riff, das eine schwere Phase verwendet. Es wurde tatsächlich mit einem Line 6 MM4-Modulationseffekt mit einem langsamen Doppelphaser mit einer hohen Tiefenbewertung aufgenommen. Beachten Sie, wie das Riff über das Klangspektrum fliegt. Das ist der Phaseneffekt, der herumwirbelt.

Phaser sind ein ziemlich komplizierter Effekt. Der Anstieg und Abfall des Swooshing-Klangs wird von zwei unabhängigen LFOs erzeugt, die sich ständig bewegen, wodurch diese Anstiege und Abfälle in unterschiedlichen Frequenzen zu unterschiedlichen Zeiten erzeugt werden. Durch Experimentieren mit Ihrem Phaser-Plug-In, wie dem folgenden in Logic, können Sie die Tiefe und Geschwindigkeit der Auf- und Abstiege optimieren und ändern. Sie können die Rate der beiden LFOs separat ändern, um Ihrer Phaseneinstellung eine höhere Anpassungsstufe hinzuzufügen.


8. Vibrato

Das Vibrato ist ein langsamer und subtiler Pitch-Shifting-Effekt. Genau wie ein Geiger oder Gitarrist einen Vibrato-Effekt auf seinen Noten mit subtiler Biegung erzeugt, bewirkt der Vibrato-Effekt genau dasselbe auf das Signal in seiner Gesamtheit. Vibrato ist in vielen Liedern zu finden, wird aber vor allem verwendet, um diesen Schimmer auf einem Rhodes-E-Piano oder einer Hammond-Orgel zu erzeugen. Sein subtiler Effekt ist eine großartige Möglichkeit, ein bereits großartiges Signal zu verbessern, ohne das Signal zu übermodulieren und die Mischung zu überladen.

Mit Vibrato können wir schöne, klapprige Gitarrenlinien erzeugen. Dies war ein Effekt, den mein britischer Mitbewohner sehr mochte, weil er ihn an die Stone Roses und andere verschiedene englische Bands erinnerte.

Hier ist ein Beispiel, in dem zwei Gitarrenspuren unterschiedliche Triaden derselben Akkorde spielen und sich im Wesentlichen gegenseitig harmonisieren. Hören Sie, wie langweilig es ohne Effekte klingt, obwohl es sehr harmonisch ist. Aber es wird erst lebendig, wenn wir etwas Vibrato darauf anwenden.

Zum Anwenden dieses Effekts ist kein bestimmtes Plug-In erforderlich. Egal, welchen Vibrato-Effekt oder welches Plug-In Sie zur Hand haben. Beachten Sie, dass Sie beim Hinzufügen von Vibrato wie bei jedem anderen Modulationseffekt über Bord gehen können. Zu viel Vibrato verursacht einen störenden Tonhöheneffekt, der verstimmt klingt. Wenn Sie also schnelle Akkordwechsel haben, möchten Sie möglicherweise kein Vibrato verwenden. Es wird wahrscheinlich mehr schaden als nützen. Ein leiser Blues-Track mit einer Hammond-Orgel, die den Raum im Hintergrund mit einem leichten Vibrato ausfüllt, wodurch er so viel weicher klingt, ist der perfekte Ort, um etwas Vibrato hinzuzufügen. Ein harter Punk-Track? Vielleicht nicht so viel.


9. Der Tremolo-Effekt

Tremolos sind eine großartige Möglichkeit, Bewegung und interessante Texturen in Ihren Klängen zu verursachen. Wie viele andere Effekte hier wird es von Gitarristen häufig verwendet. Beim Tremolo-Effekt steuert der LFO die Variation von Lautstärke und Frequenz. Mit weniger Frequenz steigt und fällt die Lautstärke langsamer, was zu einem langsameren Tremolo-Effekt führt. Alternativ können wir mit einer höheren Geschwindigkeitskontrolle ein Maschinengewehr wie Staccato bekommen, das metallisch klingt.

Hier ist ein Beispiel für einen Tremolo-Effekt, der verwendet wird, um ansonsten langweiligen Gitarrenakkorden eine zusätzliche Kante zu verleihen. Durch Hinzufügen von Tremolo erhalten wir sofort einen völlig anderen Klang. Diese Gitarre klingt wie aus einem Film Noir Film!

Ich verwende tatsächlich den Tremolo-Effekt, der in den Amp-Simulator von Logic integriert ist, aber Sie können jeden Tremolo-Effekt verwenden. Ich habe den gleichen Effekt mit dem Tremolo-Plug-In von Logic wiederhergestellt, das Sie auch unten sehen können.


Dieses Tremolo ist nur ein einfaches synchronisiertes Tremolo zu 16. noten mit einer wirklich hohen Tiefenbewertung.


Das Tremolo-Plug-In hat etwas mehr zu bieten als der einfache Effekt des Logic-Verstärkersimulators. Sie können also mit den Parametern spielen und sehen, ob Sie subtile Änderungen vornehmen können, um mehr Interesse zu wecken. Sie können die Tremolo-Effekte glatter und symmetrischer gestalten und auswählen, wie stark der Tremolo-Effekt im Vergleich zum ursprünglichen Signal eine Phasendifferenz aufweisen soll. Tremolo-Effekte sind interessant für langsame Sounds wie Pads oder Akkordstrums. Genau wie Vibrato eignet es sich nicht besonders für schnelle Songs. Aufgrund seiner Lautstärkemodulation würde es nur dissonante und unangenehme Geräusche verursachen. Aber manchmal könnten Sie sich dafür entscheiden, wer weiß.


10. Ein Gefühl der Aufregung

Jetzt können Effekte auf verschiedene Arten verwendet werden. Manchmal müssen Sie einen interessant klingenden Track erstellen, damit er auffällt oder einfach besser klingt. Aber manchmal möchten Sie nur, dass ein Effekt ein- und ausgeht, der Ihrem Mix Spannung und ein Gefühl der Veränderung verleiht. Wenn Modulationseffekte keinen bestimmenden Faktor für den Klang eines bestimmten Instruments darstellen, wie bei der oben genannten übersteuerten Phasengitarre, können Sie die Automatisierung für einen interessanten Effekt verwenden. Wie Van Halens Ain't Talking' Bout Love schaltet Eddie sein Phaser-Pedal nur in den letzten Noten des Riffs ein, wodurch sie noch mehr hervorstechen. Sie können dasselbe tun, indem Sie diese Modulationseffekte verwenden, um Vokalphrasen oder Gitarrenlinien Akzente zu setzen. Indem Sie sie in einen Track ein- und ausblenden lassen, stimulieren Sie den Hörer ständig mit neuen und interessanten Sounds, die an die bereits interessanten Instrumente in Ihrem Mix gebunden sind.


Abschluss

Effekte sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Mixe interessanter zu gestalten. Wenn Sie ein Gitarrist sind, der etwas Besonderes für Ihren Sound sucht, versuchen Sie, Ihre Gitarreneffekte in den Griff zu bekommen oder kaufen Sie einige exotische neue. Wenn Sie ein Mischtechniker sind, der Schwierigkeiten hat, Ihre Mischungen frisch zu halten, versuchen Sie, mit den verschiedenen Modulationseffekten herumzuspielen, die Sie in Ihrem Computeraufzeichnungsprogramm haben. Vielleicht ist dieser Phaser genau das, was dieses verzerrte Gitarrenriff im Refrain braucht. Diese Backing-Vocals können einen subtilen Refrain verwenden, um sie groß, aber nicht überwältigend zu halten. Vielleicht können Sie einem Teil Ihrer Vokalspur einen interessanten Bandflansch hinzufügen. All diese Modulationseffekte finden ständig neue Anwendungen, subtil und extrem. Wenn Sie einige interessante Synth-Sounds erstellen möchten, versuchen Sie, einige Modulationseffekte wie Chor und Phasing hinzuzufügen, um Ihren Synths einen anderen und frischen Sound zu verleihen.

Versuchen Sie auch, diese Effekte zu überlagern. Ein subtiles Flanschen des Gesangs in Verbindung mit einem kleinen Refrain kann einen völlig anderen Gesang erzeugen. Das Hinzufügen von Vibrato zu Ihrem Tremolo-Gitarrenpart kann einen bereits coolen Gitarrentrack verbessern. Wenn Sie Ihre Synthesizer mit mehreren LFO verwenden, können Sie versuchen, Modulationseffekte zu mischen und anzupassen, um einen völlig neuen Synthesizer-Sound zu erzeugen. Dies alles kann mit subtilen Schichten und etwas Kreativität erreicht werden

Sie sollten keine Angst haben, eine extreme Modulation auf einer Spur zu experimentieren oder zu knallen, wenn Sie möchten, dass sie anders klingt. Beschränken Sie sich nicht auf Komprimierung, EQ, Delay und Hall. Die subtilen Verzögerungen bei diesen Modulationseffekten sind manchmal relevanter für das, was Sie in Ihrem Kopf hören, als den traditionellen Weg zu gehen. Und mit subtiler Verarbeitung laufen Sie nicht Gefahr, Ihren Mix mit langen Verzögerungen und Hallspuren zu überladen. Stattdessen erhalten Sie interessante, enge und frisch wirkende Tracks, die perfekt zusammenarbeiten. Oder Sie könnten in ein Durcheinander geraten, aber Sie wissen es nicht, bis Sie alle Ihre Optionen ausprobiert haben. Indem Sie diese Effekte verwenden, experimentieren und verstehen, können Sie dem Werkzeuggürtel Ihrer Mischtechniker ganz einfach weitere Tipps und Tricks hinzufügen.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Music & Audio tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.