Unlimited royalty free music tracks, footage, graphics & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Music & Audio
  2. Recording

Anfängerleitfaden zur Akustikbehandlung

by
Difficulty:BeginnerLength:LongLanguages:
This post is part of a series called Creative Session: Soundproofing and Acoustic Treatment.
Soundproofing and Acoustic Treatment for Home Studios

German (Deutsch) translation by Federicco Ancie (you can also view the original English article)

Nachdem ich in einigen kürzlich durchgeführten Tutorials das kritische Thema Akustik und Raumbehandlung angesprochen hatte, hielt ich es für angebracht, einen grundlegenden Leitfaden für die akustische Behandlung Ihres Arbeitsbereichs zu erstellen. Ich werde oft zu diesem Thema gefragt, daher hoffe ich, dass ein Überblick über die wesentlichen Techniken und das benötigte Kit den Lesern helfen wird.

Natürlich ist dies ein äußerst technisches Thema, und dieses Tutorial behauptet in keiner Weise, der endgültige Leitfaden für die akustische Behandlung zu sein. Diese Tipps und Richtlinien sollten jedoch Anfänger zum Laufen bringen und im Allgemeinen dazu beitragen, das gesamte Thema der Raumakustik zu klären.

Ich werde die Grundlagen der Auswahl des richtigen Raums, der Positionierung Ihres Kits durchgehen und dann verschiedene Arten von Behandlungstechniken und -materialien betrachten.


Schritt 1 - Ihr Zimmer

Leider haben die meisten von uns nicht den Luxus, ihre eigenen Studios von Grund auf neu zu gestalten, und in einigen Fällen ist eine permanente Anpassung sogar ein Problem. Daher weisen die Räume, in denen wir arbeiten, häufig offensichtliche Fehler auf, und meistens gibt es noch viel zu tun . Wenn Sie es sich leisten können, können Sie den Raum analysieren lassen oder dies sogar selbst versuchen. Wenn dies jedoch für die meisten zu teuer oder technisch ist, werden wir uns eine grundlegendere Route ansehen.

Jeder Raum ist einzigartig und alles im Raum wird seinen Klang beeinflussen. Wandwinkel, Fußböden, Fenster, Türen und natürlich die Gesamtform verändern die Wahrnehmung von Geräuschen im Raum dramatisch. Das erste, was Sie in jeder Situation tun müssen, ist, die Problembereiche in Ihrem Zimmer und zu Hause anhand der Probleme zu identifizieren, die behoben werden müssen. Es ist möglich, dass einige Dinge korrigiert werden können, bevor überhaupt eine akustische Behandlung gekauft wird.

Wenn Sie sich auf die Verwendung eines bestimmten Raums beschränken, bleiben Sie bei der Grundform und -größe ziemlich hängen, achten Sie jedoch auf Dinge wie stark reflektierende Oberflächen. Diese erzeugen große Mengen an Reflexion und verursachen Chaos mit Ihrem Stereobild. Wahrscheinlich hören Sie Ihr Audio auch mehrmals, wenn es zu Ihnen zurückprallt. Diese Probleme können das Mischen zu einem absoluten Albtraum machen.

Wenn Sie also große Fenster haben, versuchen Sie, diese mit Vorhängen abzudecken. Sogar Jalousien wären eine bessere Option als große freiliegende Glasflächen. Spiegel und freiliegende polierte Arbeitsflächen sollten nach Möglichkeit ebenfalls vermieden werden. Diese Faustregel gilt im Allgemeinen auch für Fußböden. Versuchen Sie daher, einen strapazierfähigen Teppich anstelle eines Laminat- oder Hartholzbodens zu wählen.

Wenn Sie das Glück haben, eine Auswahl an Räumen zu haben (oder den Raum, in dem Sie sich befinden, ändern zu können), ist es eine gute Idee, nichts zu Großes oder zu Kleines zu wählen. Mir ist klar, dass dies sehr allgemeine Begriffe sind, aber hier sollte sich der gesunde Menschenverstand durchsetzen. Extrem große Räume haben oft viele inhärente Probleme, wie z. B. stehende Wellen, Knoten und große Reflexionsmengen. Diese Probleme erfordern oft viel Behandlung, um sie zu beheben. Die schiere Größe der Wände in größeren Räumen bedeutet, dass mehr akustische Behandlung erforderlich ist.

Große Räume können viel Behandlung erfordern

Sehr kleine Räume werden wohl weniger Probleme mit dem Versatz bereiten, aber es wird trotzdem Hindernisse geben. Niedrigere Frequenzen haben oft keinen Platz, um sich in diesen engeren Räumen zu entwickeln, und dies kann zu Mischungen führen, die sich nicht gut auf größere Systeme übertragen lassen. Leider können viele der Probleme, die durch die Überwachung in kleineren Räumen verursacht werden, nicht mit einer akustischen Behandlung gelöst werden. Daher könnte das einzige Mittel hier ein Umzug sein!

Ein gut gestalteter kleiner Raum eingerichtet

Was die Form betrifft, gibt es hier eine Vielzahl von Variablen, aber in der Regel sind symmetrische gegenüberliegende Oberflächen nicht ideal und Räume mit unterschiedlich abgewinkelten Wänden sind viel einfacher zu behandeln.

Benutzerdefinierte Raumgestaltung ist ideal, aber teuer


Schritt 2 - Die Hörposition

Genauso wichtig wie der Raum, in dem Sie sich befinden, ist die von Ihnen gewählte Hörposition. Kleinere Räume können Ihre Auswahl hier einschränken, aber wenn Sie genügend Platz haben, können Sie es sich leisten, überlegter vorzugehen und wirklich darüber nachzudenken, wo Sie Ihre Ausrüstung platzieren.

Zunächst benötigt der Ton, der von Ihren Monitoren kommt, Platz, um sich zu entwickeln, insbesondere die niedrigeren Frequenzen. Stellen Sie Ihre Workstation nicht in einer Nische oder zu nahe an Wänden auf. Das Gleiche gilt für Ihre Hörposition. Dies sollte auch ein guter Abstand zu Wänden sein. Einige Lautsprecher werden beispielsweise von hinten angeschlossen, und diese müssen mindestens 10 Zoll von einer harten Oberfläche entfernt sein, damit der Bass korrekt wiedergegeben wird. Gleiches gilt für Subwoofer mit Heck- oder Seitenanschluss.

Wenn Ihr Raum eine längliche Form hat oder einen Aspekt hat, der länger als der andere ist, ist es ratsam, sich selbst so zu positionieren, dass Sie mit dem längeren Teil des Raums übereinstimmen. Dies gibt wiederum allen wichtigen niedrigen Frequenzen die Möglichkeit, sich zu entwickeln, und Reflexionen von der Rückwand können durch Verwendung der Breitbandabsorption leichter verwaltet werden.

Richtige Position in einem länglichen Raum

Ein weiterer wichtiger Punkt, über den man nachdenken sollte, ist der sogenannte „Sweet Spot“. Dies ist wirklich nur die ideale Position zwischen Ihren Lautsprechern. Wenn Ihre Lautsprecher richtig positioniert sind, sollten Sie in der Lage sein, ein Dreieck zwischen Ihren Ohren und jedem Lautsprecher zu zeichnen. Die Lautsprecher sollten so positioniert sein, dass sie nach unten zu den Linien dieses Dreiecks zeigen. Wenn sie sich in der Höhe über Ihnen befinden, sollten sie auch nach unten geneigt sein.

Eine einfache Darstellung des "Sweet Spots"

Wenn Sie in Ihrem Raum richtig positioniert sind und sich im Sweet Spot befinden, sollten Sie ein gutes Stereobild erhalten und alle Frequenzen hören können, die Ihr System erzeugt. Sie sollten jetzt bereit sein, akustische Probleme zu identifizieren und anzugehen, die der Raum möglicherweise auf Sie wirft.


Schritt 3 - Absorption

Bevor ich darauf eingehe, wie und wo Sie Ihre akustische Behandlung anpassen können, schauen wir uns die verschiedenen Arten der Behandlung an, die verwendet werden können und zu denen jede einzelne fähig ist. Wenn Sie sich mit diesen Grundlagen vertraut machen können, sollte es relativ einfach sein, zu entscheiden, was Sie benötigen, wenn Sie auf ein bestimmtes Problem stoßen.

Die erste Art der Behandlung, die wir betrachten werden, ist die Absorption. Dies ist möglicherweise die am häufigsten verwendete akustische Behandlung in Heimstudios. Tatsächlich ist es möglich, dass sie überbeansprucht wird. In einigen Studios ist dies die einzige Art von Behandlung, die Sie sehen werden, und oft viel zu viel davon. Dies kann sich sehr negativ auf Ihre endgültigen Mischungen auswirken. Schauen wir uns also an, wie es funktioniert und wann es verwendet werden soll.

Die Absorption ist erforderlich, wenn viel Reflexion stattfindet. Dies wird sich als Echo oder Ring in Ihrem Raum präsentieren und normalerweise die mittleren und hohen Frequenzen beeinflussen. Diese Echos werden als frühe Reflexionen bezeichnet und können, wenn sie nicht behandelt werden, den Hörer im Laufe der Zeit sehr ermüden. Es ist auch schwierig, einen genauen High-End-Mix zu erhalten, wenn diese vorhanden sind.

Darstellung früher Überlegungen

Frühe Reflexionen werden durch Absorption behandelt

Die Absorptionsbehandlung erfolgt am häufigsten in Form von Fliesen, die unterschiedliche Dichten und Texturen aufweisen können. Diese Kacheln absorbieren tatsächlich einen Teil des Tons, der sie trifft. Dies bedeutet weniger Reflexion und weniger Signal, das zum Hörer zurückkommt.

Wenn Sie auf dem Gebiet der Akustik noch nicht so weit sind, ist es möglicherweise am besten, einige Breitband-Absorptionskacheln zu erwerben. Diese haben tendenziell eine höhere Dichte und funktionieren über den größtmöglichen Frequenzbereich gut. Einige Händler wie Studiospares (UK) und Truesoundcontrol.com (US) bieten einige großartige Bundles an, wenn es um eine große Anzahl von Fliesen geht.

Absorptionskacheln

Der Trick ist hier, um die Dinge ein wenig nach dem anderen zu tun. Als allgemeine Richtlinie suchen Sie eine Abdeckung von ca. 70% mit einer akustischen Behandlung. Sei hier nicht verrückt und schlag Fliesen auf jede Oberfläche, du wirst einen völlig toten unrealistischen Raum haben. Sie versuchen wirklich nur, den Ring vorerst zu eliminieren, und sobald Sie diesen Punkt erreicht haben, haben Sie mit Sicherheit genug Wirkung gezeigt, um andere Bereiche zu betrachten.


Schritt 4 - Diffusion

Eine gewisse Reflexion des Klangs in unserem Arbeitsbereich ist eigentlich eine gute Sache, ob Sie es glauben oder nicht. Wenn Sie hören, wie ein Teil der Mischung aus verschiedenen Bereichen des Raums in unsere Ohren zurückkehrt, können Sie ein realistisches Stereobild und einen offeneren natürlichen Klang erzeugen.

Das Problem ist, dass, wenn Sie einfach Bereiche der Wand frei lassen, um diese Reflexion zu erzeugen, Sie eine schreckliche Verzögerung beim Zurückschlagen erhalten, und dies ist alles andere als wünschenswert. Andere harte flache Oberflächen wie Computerbildschirme und Arbeitsflächen können ebenfalls zu unerwünschten Reflexionen führen.

Die Antwort auf dieses Problem ist Diffusion. Dies ähnelt der Reflexion, aber anstatt dass der gesamte Ton auf einmal reflektiert wird, wird er diffundiert und in vielen verschiedenen Intervallen zu Ihren Ohren zurückgeführt.

Wenn Sie einen Diffusor sehen, werden Sie sofort sehen, wie sie dies tun. Eine durchschnittliche Diffusorplatte besteht aus zahlreichen kleinen Segmenten. Diese mögen zufällig erscheinen, werden jedoch unter Verwendung exakter Mathematik entworfen. Die Skyline-Diffusorreihe verwendet beispielsweise eine primitive Wurzelformel, dh jeder Abschnitt ist eine exakte Primzahl.

Skyline Diffusor

Diffusoren über der Hörposition

Diese Art der Behandlung funktioniert sehr gut in kleineren Räumen und kann das Stereobild und den Gesamtklang eines Raums bei korrekter Anwendung erheblich verbessern.


Schritt 5 - Bassfallen

Die Feinabstimmung Ihres Raums zur korrekten Wiedergabe niedriger Frequenzen ist eine Kunst für sich und kann sich als Herausforderung erweisen. Der erste Schritt besteht darin, traditionelle Bassfallen zu verwenden, um alle Ecken Ihres Raums zu behandeln. Dies wird dazu beitragen, zu verhindern, dass sich die kraftvolle omnidirektionale Niederfrequenzenergie gruppiert und basslastige Stellen erzeugt. Bei Bedarf können Sie auch die Verbindung zwischen Decke und Wänden behandeln.

Traditionelle Bassfallen

Wenn Sie nach dieser ersten Behandlung immer noch basslastige Bereiche in Ihrem Raum haben, ist es wahrscheinlich, dass Knoten oder stehende Wellen auftreten. Diese können mit schwereren Wandfallen reduziert werden. Diese ähneln Breitband-Absorptionsplatten, bestehen jedoch normalerweise aus mehreren Schichten und aus viel dichterem Material. Diese sind ziemlich teuer in der Anschaffung, aber wenn Sie sicher genug sind, können DIY-Versionen effektiv sein.

DIY Fallen


Schritt 6 - Entkopplung und Isolierung

Bei der Behandlung Ihres Zimmers lohnt es sich, Ihre Lautsprecher und Subwoofer zu isolieren. Durch die Verwendung dichter Plattformen unter Ihren Lautsprechern können Sie diese von Ihrem Arbeitsplatz, Schreibtisch oder Boden „entkoppeln“. Dies wird ein paar Dinge tun, erstens wird verhindert, dass irgendetwas, auf dem die Lautsprecher ruhen, mitschwingt. Dies bedeutet, dass Sie Ihren Mix hören und nicht die Möbel in Ihrem Studio. Zweitens wird durch die Entkopplung die Niederfrequenz reduziert, die in die Wände, den Boden und die Decke Ihres Studios übertragen wird, wodurch der Schall in den angrenzenden Räumen verringert wird.

Lautsprecherisolator

Subs können mit dichten Pads isoliert werden, die speziell für diesen Job entwickelt wurden, und Sie können auch Kits entkoppeln, die durch Vibrationen beeinflusst werden. Beispielsweise können Plattenspieler isoliert werden, um Fehler bei der Wiedergabe in lauten Umgebungen zu vermeiden.

Subwoofer-Isolator


Schritt 7 - Platzierung und Montage

Wenn Sie sich mit den verschiedenen Arten der akustischen Behandlung vertraut gemacht haben und die Probleme in Ihrem speziellen Raum identifiziert haben, können Sie mit der Installation des Materials beginnen.

Wenn es darum geht, die Paneele, Fallen und Diffusoren tatsächlich aufzukleben, haben Sie einige Möglichkeiten. Für eine dauerhafte Lösung gehen Sie für Kleber. Für eine semipermanente, wieder fixierbare Option versuchen Sie es mit Sprühkleber. Wenn Sie etwas benötigen, das absolut keine Spuren hinterlässt, können Sie Klettverschlüsse oder Stifte verwenden, um die Behandlung an Ort und Stelle zu halten. Ein Hinweis: Unternehmen wie Auralex liefern zwar hervorragende Produkte, aber ein kurzer Blick in Ihrem örtlichen Baumarkt kann das Gleiche für ein Zehntel des Preises ergeben!

Fixierkleber

Sprühkleber

Klettverschluss befestigen

Wenn Sie sich mit der Wissenschaft der Akustik nicht auskennen und sich über die Platzierung verschiedener Behandlungen nicht sicher sind, ist die Verwendung von Poolbällen, die von Ihren Studiomonitoren abgefeuert werden, eine gute Analogie. Wenn die Kugeln auf eine harte Oberfläche treffen, stellen Sie sich vor, sie setzen ihren Weg fort, treffen dann auf nachfolgende Oberflächen und fahren weiter fort.

Vor diesem Hintergrund ist es wahrscheinlich, dass der Pfad der virtuellen Bälle irgendwann Ihre Hörposition erreicht, und genau das möchten Sie stoppen. Versuchen Sie, die Flecken entlang dieser Route, die Sie verfolgt haben, mit Breitband-Absorptionsfeldern zu behandeln, und hören Sie auf den Unterschied, den dies macht. Diese Methode sollte hervorheben, wie wichtig es ist, die Rück- und Vorderwände sowie die Oberflächen direkt über und an den Seiten der Hörposition zu behandeln.

Dies ist eine sehr grundlegende Richtlinie für die Platzierung Ihrer Behandlung und sollte nicht als Evangelium verstanden werden. Wenn Sie es ernst meinen, sollten Sie sich wirklich die Zeit nehmen, um weitere Untersuchungen zur Audioakustik durchzuführen.

Diffusionspaneele können über harten Oberflächen wie Workstations oder Computermonitoren platziert werden, und Absorptionspaneele können mit Diffusoren abgewechselt werden, um einen offeneren Klang im Raum zu erzielen. Dies kann nach Belieben angepasst werden.

Die Behandlung des Raums für Bassfrequenzen sollte wirklich ein separater Prozess sein, und dies ist ein Bereich, den Sie sich leisten können, um ziemlich hartnäckig zu sein. Es ist ziemlich schwierig, hier darüber hinwegzugehen, aber die Behandlung aller Ecken ist eine ziemlich sichere Sache.

Bassfallen werden montiert

Bassfallen werden montiert

Bei der DIY-Akustikbehandlung geht es um gesunden Menschenverstand und Vorsicht. Wenden Sie eine gute Mischung von Behandlungstypen an, fügen Sie nach und nach mehr Behandlungen hinzu und nehmen Sie sich Zeit für kritische Hörsitzungen während des gesamten Prozesses. Wenn Sie diese Richtlinien befolgen, sollten Sie eine überlegene Hörumgebung und Mischungen erhalten, die zufriedenstellend in die reale Welt übertragen werden.

Beispiel für einen behandelten Raum 1

Beispiel 2 für einen behandelten Raum

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.