7 days of royalty free music tracks, footage & graphics - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Music & Audio
  2. Audio Production

Bauen Sie billig eine effektive Raumbehandlung

Scroll to top
Read Time: 15 mins
This post is part of a series called How to Screencast.
How to Choose the Right Microphone for Voice Recording
Microphone Placement for Voice Overs: What You Need to Know
This post is part of a series called Creative Session: Soundproofing and Acoustic Treatment.
DIY Professional Acoustical Panels

German (Deutsch) translation by Federicco Ancie (you can also view the original English article)

Da immer mehr Musiker und Ingenieure in der Lage sind, ein eigenes Studio zu haben, wird oft als letztes die Akustik des Aufnahmeraums berücksichtigt. Dies ist verständlich, denn wenn Sie das Aufnahmegerät überhaupt nicht haben, wird Ihnen eine großartige akustische Umgebung nicht viel nützen. Ich denke jedoch, dass einer der Hauptgründe dafür, dass der Aufnahmeumgebung in einem persönlichen oder nicht kommerziellen Aufnahmeraum keine höhere Priorität eingeräumt wird, die wahrgenommenen Kosten sind, um etwas akustisch Vernünftiges zu erreichen.

Der Bau einer kommerziellen Einrichtung mit einem großartigen Designerarchitekten kostet Sie zwar zwischen 300 und 500 USD pro Quadratfuß (oder mehr), aber das bedeutet nicht, dass Sie Ihre derzeitige Aufnahmeumgebung nicht wesentlich verbessern können, viel weniger. Alles, was Sie brauchen, ist ein wenig Wissen über einige wirklich grundlegende Akustikprinzipien und einige Zeit, und Sie können Ihr Studio in den meisten Fällen mehr verbessern, als Sie sich vorstellen können (ohne Mathematik, es sei denn, Sie möchten einen weiteren Schritt machen).

Für diesen Beitrag leihe ich mir großzügig Kapitel 2 meines Buches „The Drum Recording Handbook“ (geschrieben mit Ingenieur Dennis Moody) aus. Wenn Sie also Verweise auf Drum-Kits sehen, denken Sie daran, dass die Informationen nur für diese gelten über jedes akustische Instrument (auch elektrische Instrumente, wenn Sie Raummikrofone verwenden).

Ein kurzer Haftungsausschluss zuerst - Die Konstruktionstipps im ersten Teil des Beitrags sollen helfen, die meisten vorhandenen Räume zu verbessern, aber es gibt immer Ausnahmen. Wenn Sie in der Nähe eines Flughafens, eines Hubschrauberlandeplatzes, einer Bahnstrecke oder einer Autobahn mit viel starkem LKW-Verkehr wohnen, benötigen Sie wesentlich drastischere Maßnahmen als die unten aufgeführten. Diese Situationen sind selbst für einen professionellen Akustiker schwierig und erfordern immer zusätzliche Sorgfalt und viel mehr Kosten. Wenn Sie sich in einer ruhigen Gegend befinden, die 20 Fuß von einer hartnäckigen alten Dame mit gutem Gehör entfernt ist, reicht es möglicherweise nicht aus, die folgenden Informationen zu befolgen, um sie davon abzuhalten, die Polizei anzurufen, wenn Sie Ihre Speed Metal-Band aufnehmen. Auch hier benötigen Sie drastischere Maßnahmen. Aber selbst wenn Sie nicht die erhoffte Isolation erreichen, werden Sie feststellen, dass Sie die Akustik Ihres Raums so weit verbessern, dass Sie sie auf Ihren Aufnahmen bemerken, genau das, was Sie wollen. Also lasst uns anfangen.

Ich weiß, dass Sie das bereits wissen, aber es lohnt sich, es noch einmal zu sagen - der Raum, in dem Sie aufnehmen, spielt eine wichtige Rolle im Klang Ihrer Aufnahme. Das Instrument, das in einer schlechten Aufnahmeumgebung normalerweise am meisten leidet, sind die Trommeln, da sie mehr von der Raumakustik abhängen als jedes andere Instrument in der Rhythmussektion (obwohl dies auch für nahezu jedes akustische Instrument gelten kann).

Sie können ein großartig klingendes Schlagzeug haben, das perfekt abgestimmt ist, aber in einer toten Garage mit einer Decke von 8 Fuß nicht annähernd so gut klingt wie in einem gut gestalteten Studio mit einer Decke von 12 oder 14 Fuß. Wenn dies gesagt ist, können Sie nur mit dem arbeiten, was Sie haben. Hier sind einige Tricks, wie Sie Ihren Raum optimieren können, damit Ihr Schlagzeug (oder jedes andere Instrument) in dieser akustischen Umgebung optimal klingt. Wenn Sie Lust haben, einen Hammer ein wenig zu schwingen und ein paar Dollar auszugeben, ist es überraschend, was ohne ein umfangreiches akustisches Design und eine entsprechende Investition möglich ist.


Schallisolierung

Die erste Frage, die sowohl Musiker als auch Ingenieure zur Akustik stellen, lautet: "Wie kann ich sicherstellen, dass meine Nachbarn uns nicht hören?" Es gibt wirklich kein Geheimnis für dieses, obwohl jeder denkt, dass es eines gibt. Alles was es braucht ist Masse, was unser erstes Prinzip ist. Einfach gesagt:

Akustisches Prinzip #1

Je mehr Masse Ihre Wände zwischen Ihnen und Ihren Nachbarn haben (einschließlich Wänden aus Schlackenblock, Ziegel, Holz, Trockenbau usw.), desto mehr verhindern Sie, dass Außengeräusche eindringen und Innengeräusche herauskommen.

Eine der Möglichkeiten, wie die meisten Pro-Studios Schallschutz betreiben, besteht darin, einen Raum innerhalb eines Raums zu errichten, indem der Boden auf Federn oder Gummi gelegt wird und Doppel- oder Dreifachwände mit dazwischen liegenden Lufträumen gebaut werden. Unnötig zu erwähnen, dass dies sehr teuer wird und nicht möglich ist, wenn Sie zunächst mit einem kleinen Raum wie 10 Fuß x 10 Fuß beginnen. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, um Ihre Isolation zu verbessern, die wirklich effektiv sein können (wenn auch nie so vollständig schallisoliert) und die viel billiger sind. Alles was es braucht sind ein paar Bauwerkzeuge und ein wenig Zeit, also los geht's:

Schritt 1 - Fügen Sie den Wänden und der Decke etwas Masse hinzu, um Ihre Isolation zu erhöhen.

Der kostengünstigste Weg, dies zu tun, ist mit 38-Zoll-Zement-Trägerplatte. Dies ist das gleiche, was in Duschen verwendet wird und manchmal als "Zementplatte" bezeichnet wird. Home Depot verkauft 3 oder 4 Arten und macht einen tollen Job für nur ein bisschen Geld. Außerdem nimmt es nicht viel Platz ein und ist weitaus effizienter als normale Trockenbauwände. Es wird normalerweise in 5" x 3" -Paneelen geliefert, aber sie wiegen ungefähr dreimal so viel wie ein Paneel aus 4" x 8" Trockenbauwänden (und Sie möchten, dass all dieses zusätzliche Gewicht die Masse und damit die Isolation erhöht). Stellen Sie sicher, dass Sie die Zementplatte sowohl an die vorhandene Wand kleben als auch anschrauben, da alles, was nicht absolut dicht ist, später entweder klappert oder dem Raum einen unerwünschten Resonanzring verleiht und die Isolierung beseitigt (siehe Prinzip 2).

Akustisches Prinzip #2

Denken Sie an Luft wie Wasser. Jeder Raum zwischen einer Arbeitsfuge lässt die Luft heraus (oder hinein) und verhält sich so, als wäre der Raum mit Wasser gefüllt. Stellen Sie daher sicher, dass keine Luft austritt.

Schritt 2 - Holen Sie sich die dickste Tür aus massiver Eiche, die Sie sich leisten können, und stellen Sie sicher, dass Sie einen Türpfosten bekommen.

Der Trick dabei ist, sicherzustellen, dass sich keine Lufträume um die Tür befinden, und Sie tun dies, indem Sie auf beiden Seiten Wetterschutzstreifen anbringen. Die meisten kommerziellen Studios verwenden eine Doppeltür-Luftschleuse mit einer Tür an jeder Seite der Wand, um die Isolation zu maximieren. Sie könnten mit nur einer Tür auskommen, solange Sie alle Lufträume um sie herum entfernen (siehe Prinzip 2).

Schritt 3 - Kleben und schrauben Sie einige Streifen von ¼ ”preisgünstigem Industriesperrholz auf die Zementplatte und kleben und schrauben Sie dann ½” normale Trockenbauwand darauf.

Die Trockenbauwand befindet sich hauptsächlich dort, sodass ein Anker zum Anbringen der in Schritt 4 beschriebenen Wandbehandlung vorhanden ist.


Akustische Behandlung

Nachdem wir die Isolation erhöht haben, ist es Zeit, die Oberflächen des Raums zu behandeln, damit die Abklingzeit kontrolliert wird. Dies ist einer der schwierigeren Aspekte der Akustik, da Sie eine gleichmäßige Abklingzeit über alle Frequenzen hinweg wünschen. Das Folgende ist mehr rohe Gewalt als wissenschaftliches, aber Sie erhalten ein gutes Ergebnis mit einigen Experimenten für nicht viel Geld.

Raumresonanzfrequenzen

Nahezu jeder Raum, der nicht akustisch behandelt wurde, hat eine Frequenz, die, wenn sie erregt ist, viel ausgeprägter ist als andere. Darüber hinaus tritt diese Resonanz immer wieder bei Vielfachen dieser Frequenz auf. Designer von Aufnahmestudios verwenden viele Methoden, einschließlich Bassfallen, Oberflächenbehandlung und Diffusoren, um diese störenden Frequenzen zu beseitigen. Das Problem ist, dass die Resonanzfrequenzen im Bassbereich unbehandelt für Nebengeräusche wie das gefürchtete Snare-Summen verantwortlich sind, das beim Spielen bestimmter Noten auftritt.

Räume mit parallelen Wänden (wie fast alle Gebäude) reagieren viel schlechter als Räume mit leicht abgewinkelten Wänden (wie in Aufnahmestudios). Wenn diese Problemfrequenz in die Nähe oder auf die Stimmfrequenz einer Trommel oder in die Nähe einer Note fällt, die ein Bass-, Keyboard- oder Gitarrist schlägt, wird das Summen schlechter, da die Lautstärke dieser Note akzentuiert wird und eine erzeugt wird sympathische Resonanz innerhalb der Trommel aufgrund ihrer Stimmung.

Der einfachste Weg, um die meisten dieser Probleme zu beseitigen, ist die Behandlung der Wände. Akustische Fliesen wie Sonex sind effektiv, können aber sehr teuer sein, wenn Sie viele davon benötigen. Hier ist eine andere Möglichkeit, dasselbe für eine ganze Menge billiger zu erreichen und es auch besser aussehen zu lassen.

Schritt 4 - Fügen Sie die Wandbehandlung hinzu.

Um eine dauerhaftere Lösung für einen übermäßig lebenden Raum zu erhalten, gehen Sie zu Home Depot und holen Sie sich eine Rolle mit einer Dicke von 1,6 cm (12 Zoll) und einer Breite von 2 m (6 Zoll) aus Schaumgummiteppichpolster und befestigen Sie sie mit einem Tacker an der Wand. A 10 m. (10m) Rolle kostet ungefähr 20 US-Dollar, und mit ein paar Rollen können Sie die meisten Räume abdecken. Das Zeug funktioniert ungefähr gleich und nimmt viel weniger Platz ein als die bekannten Akustikfliesen.

Machen Sie einen Rahmen für die Polsterung aus 1" x 2" oder 2" x 2" Sperrholz und verwenden Sie das gleiche Holz, um Läufer in der Mitte zu machen. Heften oder nageln Sie die Polsterung an den Rahmen. Sie können es dann fest mit einem Stoff mit Heftklammern abdecken (aber nicht zu fest, da es sonst irgendwann kräuselt) und dann einige kosmetische Holzstreifen hinzufügen, um die Heftklammern abzudecken (siehe Abbildung 1). Jetzt sieht Ihre Wand großartig aus, der Raum wird akustisch behandelt, und der größte Teil des Geräusches wird ein- oder ausgeschaltet. Dieser Trick funktioniert so gut, dass Sie darauf achten möchten, dass Sie den Raum nicht zu stark betäuben. Sie können experimentieren und den Raum tatsächlich abstimmen, um einen personalisierten Klang aus Ihrem Aufnahmebereich zu erzielen.


Abbildung 1: Wandpaneele

Der Fluch der niedrigen Decken

Niedrige Decken sind ein weiterer häufig anzutreffender Faktor in einem Raum und aus mehreren Gründen ein Problem. Zuallererst ragt der Klang von Snare, Toms und Becken nach oben und spritzt von der Decke (insbesondere wenn es sich um eine harte Oberfläche handelt) zurück in Richtung Schlagzeug, was zu einer gewissen Frequenzunterdrückung führt und den Klang der Trommeln verändert.

Zweitens ist eine niedrige Decke der geschworene Feind von Overhead-Mikrofonen. Dies liegt daran, dass Sie bei einer 8-Zoll-Decke (zum Beispiel) die Mikrofone nicht hoch genug stellen können, um genug vom Kit aufzunehmen. Infolgedessen werden die Overhead-Mikrofone zu Beckenmikrofonen (obwohl dies unter den richtigen Umständen in Ordnung sein kann). Wenn Sie die Mikrofone in der Nähe der niedrigen Decke anheben, erfassen Sie auch einige dieser unerwünschten Reflexionen, wodurch sich der Klang des Kits ändert. Höhere Decken von mindestens 10 Fuß (12 bis 15 sind am besten) beseitigen diese Probleme, weshalb jeder gerne in Studios aufnimmt, in denen sie vorhanden sind. Wenn Sie in einem Raum mit niedriger Decke eingeschlossen sind, können Sie ihn nur so behandeln, dass die Reflexionen entweder gedämpft werden oder zumindest so gut wie möglich klingen.

Schritt 5 - Fügen Sie die Deckenbehandlung hinzu.

Für die Decke ist die Teppichpolsterung möglicherweise zu schwer und fügt zu viel akustische Dämpfung hinzu. Daher ist es am besten, selektive Mengen im Raum zu platzieren, um die richtige Nachhallzeit zu erzielen und Reflexionen aufzubrechen. Sie können es gut aussehen lassen, indem Sie es in Dreiecke oder Quadrate mit der gleichen Art von Rahmen wie für die Wand einbauen (siehe Abbildung 2). Vielleicht möchten Sie Teppichquadrate ausprobieren, die auch funktionieren können.


Abbildung 2: Deckenbehandlung

Schritt 6 - Steuern Sie die tiefen Frequenzen im Kontrollraum.

Die meisten Kontrollräume verwenden eine sogenannte "Bassfalle", um die zuvor diskutierten Niederfrequenzreflexionen unter Kontrolle u halten. Die Bassfalle befindet sich normalerweise an der Rückwand hinter der Konsole kann aber auch in den Raumecken platziert werden, wenn dies einfacher ist. Weitere Informationen und Formeln zu Bassfallen finden Sie auf den folgenden Websites.

Eine einfache Bassfalle ist ziemlich billig und einfach herzustellen. Machen Sie einfach einen 1-Zoll- oder 2-Zoll-Rahmen gemäß den Angaben aus den obigen Formeln, füllen Sie ihn mit R18-eingekapseltem Glasfaserglas und bedecken Sie ihn mit einer Art Stoff. Ziehen Sie den Stoff auch hier nicht zu fest, da er sich mit der Zeit kräuselt und Sie ihn nur noch einmal festziehen müssen. Stellen Sie sicher, dass Sie das eingekapselte Glasfaserglas verwenden, da es leicht zu handhaben ist, ohne die Gesundheitsgefahren und den Juckreiz, die beim Umgang mit Rohfaserglas auftreten.

Schritt 7 - Behandeln Sie den Boden

Für den Aufnahmeraum möchten Sie normalerweise den Boden reflektierend halten, damit Holz oder Zement in Ordnung sind. Legen Sie einfach einen leichten Teppich unter die Trommeln oder ein anderes akustisches Instrument, damit sie sich nicht bewegen und die Reflexionen niedrig bleiben. Je kleiner der Aufnahmeraum wird, desto mehr möchten Sie das Ambiente enthalten. Das liegt daran, dass die Reflexionen eines kleinen Raums normalerweise nicht so gut klingen und wir tatsächlich anfangen, die Kleinheit des Raums zu hören. Je mehr wir sie unter Kontrolle halten, desto besser klingt das Kit (und alles andere).

Vielleicht möchten Sie den Kontrollraum ziemlich tot halten, damit Sie nur den direkten Ton von den Monitoren hören können, sodass ein niedrigfloriger Teppich auf dem Boden normalerweise gut funktioniert. Wenn Sie etwas Holz unter den Ingenieurstuhl legen möchten, damit es leichter herumrollt, tut es normalerweise nichts weh.


Klimaanlage

Nachdem Sie Ihr Zimmer isoliert haben, werden Sie feststellen, dass Sie es auch ziemlich gut isoliert haben. Das bedeutet, dass es sehr heiß werden wird, wenn ein paar Körper nach innen schaukeln (besonders im Sommer). Sie müssen also eine Art Klimaanlage in Betracht ziehen, um zu verhindern, dass alle vor Hitzeerschöpfung umfallen. In der Regel wird es hier in einem professionell gestalteten Studio sehr teuer, da der leise Austausch der Innenluft mit der Außenluft einiges an Fachwissen erfordert. Zum Glück gibt es eine ziemlich kostengünstige Lösung.

Schritt 8 - Halten Sie den Raum kühl.

Es gibt eine Klimaanlage namens "Mini-Split", die in Europa sehr beliebt ist, wenn sich der Kompressor für das Gerät physisch außerhalb des Gebäudes befindet (siehe Abbildung 3). Es ist erforderlich, dass ein 1-Zoll-Loch durch die Wand geschnitten wird, um den Zugang für einen Schlauch zu ermöglichen, der zu einem Kühlkopf führt, der an einer Wand montiert ist und sehr leise ist. Stellen Sie einfach sicher, dass sich der Kompressor etwa einen Fuß vom Gebäude entfernt befindet und auf beiden Seiten etwa einen Fuß Platz hat.

Für eine Garage oder ein Schlafzimmer sollte eine 9.000-BTU-Einheit viel kühle Luft bieten und so leise sein, dass Sie sie während der Trommel- und sogar Gesangsaufnahme tatsächlich eingeschaltet lassen können. Stellen Sie einfach sicher, dass der Filter häufig gereinigt wird, um das Geräusch gering zu halten, und lassen Sie das Gerät jährlich warten. Einige Geräte enthalten auch eine Heizung, die, ob Sie es glauben oder nicht, hier im Winter in Südkalifornien nützlich ist!


Abbildung 3 - Die Mini-Split-Klimaanlage

Wenn Sie keine physischen Änderungen vornehmen können

Wenn Sie keine physischen Änderungen wie das Hinzufügen von Masse oder Teppich zu Ihrem Zimmer vornehmen können, gibt es immer noch Dinge, die einfach und leicht zu tun sind und die einen Unterschied zum Besseren bewirken.
Wenn Sie mit dem Klang Ihres Kits nicht zufrieden sind, weil der Raum, in dem Sie aufnehmen, zu live ist, können Sie ihn ändern, indem Sie das Ambiente des Raums ändern. Versuchen Sie dazu, entweder Decken, schweres Tuch oder Decken an die Wände zu kleben (Abbildung 4), oder lehnen Sie eine alte Matratze oder einige Sofakissen an die Wand. (Abbildung 5)


Abbildung 4: Ändern der Raumakustik mithilfe von Decken

Abbildung 5: Ändern der Raumakustik mithilfe von Kissen

Wenn Sie jedoch feststellen, dass Ihr Zimmer zu tot ist, können Sie 38″ (1 cm) Sperrholzplatten an die Wand lehnen. Zur Not können Sie Plastikfolien oder große Plastikmüllsäcke verwenden, die flach geöffnet sind, und sie mit Klebeband an die Wände kleben. Diese erzeugen eine reflektierende Oberfläche, die Ihren Aufnahmeraum beleben soll. Ich habe es schon oft versucht und es funktioniert großartig.


Platzieren Sie das Kit im Raum

Wenn Sie nichts anderes tun, wirkt sich die Positionierung Ihres Kits an der besten akustischen Stelle im Raum positiv auf den Klang aus. Was Sie suchen, ist ein Ort, an dem das Schlagzeug oder das akustische Instrument relativ live klingt, ohne dass der Raum storniert wird. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die beste Raumplatzierung zu finden:

  1. Es ist normalerweise am besten, sich aus einer Ecke herauszuhalten. Die Ecke verursacht normalerweise eine „Bassbelastung“, was bedeutet, dass die tiefen Frequenzen erhöht werden, wodurch Ihr Kick und Ihr Floor Tom lauter sind als die anderen Drums. Dies kann auch zu verstärktem Klingeln und Schlingensummen führen. Trotzdem sollten Sie die Ecke nicht ausschließen, ohne es vorher zu versuchen, da die zusätzliche Fülle des Tritts genau das sein könnte, wonach Sie suchen.
  2. Pro-Ingenieure testen normalerweise einen Raum, indem sie herumlaufen und in die Hände klatschen. Dies ist eine gute Möglichkeit, einen Platz im Raum zu finden, der einen schönen, gleichmäßigen Hallabfall aufweist. Wenn der Klatsch ein "Boing" hat (ein lustiger Oberton), dann auch Ihre Trommeln, also ist es am besten, einen anderen Platz im Raum auszuprobieren.
  3. Idealerweise möchten Sie nicht zu nahe an einer Wand sein. Die Reflexionen (oder die Absorption, wenn die Wand weich ist) können den Klang des Kits verändern. Die Mitte des Raumes funktioniert normalerweise am besten.
  4. Idealerweise möchten Sie, dass der Platz im Raum mit der Deckenhöhe am höchsten ist. Wenn die Decke gewölbt ist, platzieren Sie zuerst Ihre Trommeln oder Ihr akustisches Instrument in der Mitte des Gewölbes und bewegen Sie sich dann nach Bedarf.
  5. Was auch immer Sie tun, halten Sie sich von Glas fern, wenn Sie können. Glas gibt Ihnen die unerwünschtesten Reflexionen von nahezu jedem Material. Wenn Sie aufgrund der Lage des Raums oder des Bandes keine Wahl haben, stellen Sie das Kit in einem Winkel von 45° zum Glas auf.
  6. Diese Tipps helfen Ihnen wirklich dabei, Ihr Zimmer mit dem geringsten finanziellen Aufwand in Form zu bringen. Alles was es braucht ist etwas Zeit und Experimentieren und nur eine optionale mathematische Formel. Aber denken Sie daran, wenn Sie das Original brauchen, ist es immer noch am besten, einen Profi zu engagieren.
Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Music & Audio tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.