7 days of royalty free music tracks, footage & graphics - for free!* Unlimited asset downloads! Start 7-Day Free Trial
Advertisement
  1. Music & Audio
  2. Audio Production

Match-EQ optimal zu nutzen

Scroll to top
Read Time: 13 mins

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Eines der interessanteren Plugins, das mit Logic Pro geliefert wird, ist Match EQ. Mit Match EQ können Sie das Frequenzspektrum oder den Fingerabdruck einer Quellenspur "kopieren" und dieses Spektrum auf eine Zielspur anwenden. Es vergleicht im Wesentlichen, wie Ihr Song klingt, mit der Quelle und gleicht den Unterschied aus, daher der Name "match". Die gebräuchlichste und praktischste Verwendung von Match EQ ist das Beherrschen eines endgültigen Mixes, kann aber auch ein äußerst nützliches Werkzeug zum Herausbringen einzelner Instrumente und sogar für neue oder Spezialeffekte sein. In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Match EQ beginnen und wie Sie die grundlegenden Funktionen nutzen können, um es zu verwenden.


Warum Match EQ verwenden?

"Gute Komponisten leihen, große Komponisten stehlen" - Igor Strawinsky

Vielleicht könnten wir dieses Zitat so ändern, dass es lautet: "Gute Mix-Ingenieure leihen, gute Mix-Ingenieure stehlen." In diesem Fall ist alles, was wir "stehlen", ein Frequenzspektrum, obwohl ich nicht wirklich sicher bin, ob das etwas ist, für das irgendjemand wirklich das Eigentum beanspruchen kann.

Der Grund dafür ist, dass Sie damit auf den Schultern von Ingenieurriesen stehen können. Dank iTunes, Amazon usw. steht Ihnen praktisch der gesamte Katalog der aufgenommenen Musik zur Verfügung. Sie können die besten Aufnahmen und Mixe analysieren, die jemals gemacht wurden, und einen Teil dieser Weisheit auf Ihren eigenen Track anwenden.

Natürlich wäre es nicht sinnvoll, dies für sich selbst zu tun, aber nur, wenn die von Ihnen ausgewählten Quellenspuren großartig klingen und Ihre Spur auch großartig klingen kann. Wenn Sie eine MP3-Datei aus iTunes ziehen, die überkomprimiert wurde und ihren Glanz verloren hat, besteht die Gefahr, dass Ihr Titel schlechter und nicht besser klingt!

Match EQ kann eine großartige Abkürzung sein, um herauszufinden, was diese Aufnahmen so gut klingen lässt. Einer der bewundernswertesten Gründe für die Verwendung von Match EQ ist das Lernen. Durch Vergleichen des Frequenzspektrums einer Spur, deren Klang Ihnen gefällt, mit Ihrem eigenen Mix können Sie die Unterschiede zwischen ihnen erkennen. Nachdem Sie es eine Weile verwendet haben, werden Sie Muster erkennen und Ihr eigenes Gespür dafür entwickeln, wie eine endgültige Mischung EQd sein sollte. Das ultimative Ziel hier wäre es, eines Tages den Match-EQ loszuwerden und stattdessen einen Mastering-EQ von besserer Qualität und Ihre eigenen Ohren als Urteil zu verwenden. Die Verwendung von Match EQ als Sprungbrett könnte eine gute Methode sein, um diese Frequenzempfindlichkeit zu entwickeln, wenn Sie anfangen.

Match EQ kann eine großartige Möglichkeit sein, Zeit und Energie zu sparen, wenn sich Fristen abzeichnen und die Effizienz im Studio von entscheidender Bedeutung ist. Sie können das Match als Ausgangspunkt verwenden, um 90% oder sogar 99% des Weges zu einem großartigen Sound ohne großen Aufwand zu erreichen. Dies kann eine große Hilfe sein, wenn Sie ständig nach Möglichkeiten suchen, Musik in professioneller Qualität schnell herauszubringen, vielleicht wenn Sie regelmäßig Fernseh- oder Bibliotheksmusik schreiben.

Es kann auch für ähnliche Effizienzziele verwendet werden, indem ein "Standard"-Sound für ein bestimmtes Projekt gespeichert wird. Ein Grund könnte sein, jedem Cue in einer Filmmusik einen zusammenhängenden Sound zuzuweisen. Perfektionieren Sie die Mastering-Einstellungen auf einen Cue und Sie haben einen groben Entwurf für alle anderen.

Eine andere Verwendung von Match EQ besteht darin, "Ihren Sound" zu erstellen, eine besondere Art, einen für Sie einzigartigen Mix zu EQen. Sie können eine Vorlage Ihrer bevorzugten Quellenspuren oder sogar nur eine einzige Quellenspur speichern, die Ihrem Geschmack entspricht. Dies ist besser als nur eine Standardeinstellung auf Werkseinstellungen, da einige Ihrer speziellen Interessen und Vorlieben bereits einsatzbereit sind und Sie sie dann nur pro Song anpassen müssen.


Einige grundlegende Richtlinien

Bevor wir uns mit den spezifischen Beispielen befassen, werde ich einige grundlegende Dinge besprechen, die Sie bei der Verwendung von Match EQ berücksichtigen sollten.

Quelle

Der vielleicht kritischste Schritt im gesamten Prozess ist die Auswahl einer geeigneten Quellspur als Vorlage. In einfachen Worten, Sie suchen nach einem Quell-Track, der so klingt, wie Sie es erreichen möchten. Wenn Sie ein pumpendes Tanzlied haben, sollte es ziemlich klar sein, dass Sie ein anderes pumpendes Tanzlied als Quelle finden möchten.

Es ist wichtig, dass Ihre Quelle nicht nur stilistisch, sondern auch instrumentell korrekt ist. Wenn Sie eine Orchesteraufnahme haben, die nur aus Streichern besteht, können Sie keine Orchesteraufnahme einfach in Ihre Vorlage werfen und dem EQ entsprechen. Sie sollten eine Quellspur finden, die auch alle Zeichenfolgen enthält und diese zumindest in etwa gleich verwendet. Wenn Ihr Track nie kreischende hohe Geigen hat, sollte Ihr Quell-Track wahrscheinlich auch nicht.

Aktueller Track

Bevor Sie den EQ Ihres Tracks an den einer Quelle anpassen, empfehle ich Ihnen, Ihren Mix so perfekt wie möglich zu machen. Wenn Match EQ zum Mastering verwendet wird, ist es in kleinen Dosen am effektivsten. Damit meine ich, dass Sie nur eine kleine Menge davon anwenden möchten, sodass Ihr Track ohnehin schon ziemlich nahe am Endergebnis sein sollte. In der Regel macht Match EQ Sie auf einige Lücken in Ihrem Frequenzspektrum aufmerksam und hilft Ihnen dabei, die Bereiche hervorzuheben, von denen Sie sonst nicht wussten, dass sie fehlen.

Ich habe zum Beispiel festgestellt, dass ich meine Cues fast immer zu dunkel mische, und erst nach dem Experimentieren mit Match EQ wird mir bewusst, welchen Unterschied es macht, die Verwechslung aufzuhellen. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Sie ein Loch im mittleren Bereich hinterlassen oder dass Mixe in Ihrem Stil im Allgemeinen unter 200 Hz weniger Boost haben, als Sie gedacht haben.

Einstellungen anpassen

Wenn Sie feststellen, dass Sie es zum ersten Mal verwenden, möchten Sie das Match so gut wie nie zu 100% anwenden. Diese Einstellung muss je nach Spur angepasst werden, aber ich habe im Allgemeinen immer festgestellt, dass eine Annäherung an 20% eine viel besser klingende Anwendung ist.

Nur weil Sie Ihren EQ auf eine großartig klingende Quellspur abgestimmt haben, müssen Sie die Ergebnisse nicht wörtlich erfassen. Mit dem Match-EQ können Sie bestimmte Frequenzbereiche auch nach dem Anwenden des Matchs anpassen. Dies gibt Ihnen eine bessere Kontrolle, um den EQ noch detaillierter zu gestalten. Sie können Ihren Song einem Quell-Track zuordnen und dennoch feststellen, dass das High-End fehlt. Sie haben also eine gewisse Flexibilität, um über ein "buchstäbliches Match" hinauszugehen.


Zum Mastering

Die meiste Zeit, in der ich Match EQ verwende, dient es dem Mastering. Wie bereits erwähnt, besteht der Schlüssel hier darin, eine geeignete Quellspur auszuwählen. Die Quelle sollte in Dynamik, Instrumentierung und sogar Energieniveau ähnlich sein.

Verwenden einer Quellspur

Letztes Jahr wurde ich gebeten, einen Abschlag von Vince Guaraldis fantastischer Musik aus den Peanuts-Cartoons zu schreiben. Es war nicht nur wichtig, mit der Harmonie, Melodie und Instrumentierung authentisch zu sein, sondern ich dachte auch, dass es ein kritisches Element ist, diesen Charlie Brown "Sound" zu haben.

Hier ist die grobe Mischung des Stücks ohne Mastering-EQ. Beachten Sie, dass es dick und schlammig ist und insgesamt nicht wirklich gut klingt.

Die Auswahl eines Quell-Tracks dafür erforderte nicht viel Jagd und ich entschied mich für "Skating" aus dem Album A Charlie Brown Christmas.

Hier ist der Prozess, mit dem ich den EQ vom Skaten auf meinen eigenen Track abgestimmt habe:

1. Ziehen Sie die Audiodatei per Drag & Drop in Ihre Logiksitzung. Wenn die Datei ein kompatibles Format hat, kann dies normalerweise durch direktes Ziehen aus iTunes in Ihr Arrangierfenster erfolgen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Song auf eine Stereo-Audiospur legen.


Wenn Sie mit Logic die Datei nicht ablegen können, liegt wahrscheinlich ein Dateiformatkonflikt vor, z. B. eine geschützte AAC-Datei. Sie müssen einen Weg finden, um den Track in etwas Logikfreundlicheres wie MP3, Aiff oder WAV umzuwandeln.

2. Instanziieren Sie den Stereo Match EQ auf Ihrem Main Out-Kanalzug

.


3. Wählen Sie "Vorlage: Lernen", um Match EQ anzuweisen, zuzuhören, was hereinkommt, und es als passenden EQ zu behandeln.


4. Solo den Quell-Track und lass ihn spielen. Sie sollten wahrscheinlich den gesamten Song spielen lassen, aber Sie könnten auch einen ausreichend langen Abschnitt spielen, der alles abdeckt, was Sie möchten. Mit anderen Worten, spielen Sie nicht nur das Schlagzeug solo, sondern stellen Sie sicher, dass Sie jedes Element aufnehmen.

5. Während der Wiedergabe des Songs wird der EQ gelernt.


6. Wenn Sie mit dem Spielen Ihrer Auswahl fertig sind, klicken Sie auf Vorlage: Erneut lernen, um sie festzulegen.

7. Jetzt müssen wir den Original-Track lernen. Wählen Sie diesmal "Aktuell": Lernen Sie und spielen Sie Ihr Lied ab (denken Sie daran, den Quell-Track stummzuschalten!)


8. Während Ihr Song abgespielt wird, wird Match EQ ihn aufnehmen. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Aktuell: Erneut lernen, um es festzulegen, und wählen Sie dann Übereinstimmung.


9. Standardmäßig stimmt Ihr EQ zu 100% mit der Quelle überein, was ich immer als zu viel empfunden habe.


10. Für mich klingt es dünn und schwach. Obwohl das Match ergab, dass ich nicht genug High-End hatte, wurde es überkompensiert. Passen Sie stattdessen die Match-Einstellungen an eine Balance an, die richtig klingt. Ich habe mich für 64% entschieden, was eigentlich viel mehr ist, als ich normalerweise wähle (normalerweise bewerbe ich mich nur im Bereich von 10-60%). Der Schlüssel hier ist, deine Ohren zu benutzen. Es geht weniger um eine Zahl, die "richtig aussieht", als vielmehr um ein Level, das gut klingt!


11. So klingt der neue Mix. Match EQ hat uns nicht nur dabei geholfen, das Problem der Schlammigkeit zu lösen, indem wir das High-End hervorgehoben und einen Teil des Low-End zurückgeschnitten haben, sondern es hat uns auch einen Sound gegeben, der dem Originalstück von Vince Guaraldi ähnlicher ist.

Standardeinstellungen

Logic wird mit vielen Standardeinstellungen im Werksstil geliefert, z. B. Alternative, Blues, Tanz, Funk usw.


Es lohnt sich, einige davon durchzuklicken, um zu sehen, welche Auswirkungen es auf Ihren Song hat, aber im Allgemeinen bevorzuge ich es, einen bestimmten Quell-Track zum Emulieren zu finden.

Manchmal kann eine Zeitkrise jedoch verhindern, dass Sie den Luxus haben, in Ihre iTunes-Sammlung einzutauchen, um die perfekte Passform zu finden. In diesem Fall können die Standardeinstellungen eine hilfreiche Verknüpfung sein.

Beachten Sie, dass Sie bei Verwendung einer Standardeinstellung nichts für Ihre Vorlage lernen müssen. Wenn Sie also auf eine Einstellung klicken, sind Sie bereits zur Hälfte fertig. Befolgen Sie dann den gleichen Vorgang wie zuvor aus Schritt 7: "Lernen" Sie Ihr aktuelles Material, indem Sie auf "Aktuell: Lernen" klicken, einen Abschnitt Ihres Songs wiedergeben und dann "Match" auswählen.

Für dieses Beispiel, das ich für einen Kurzfilm geschrieben habe, musste es ein grobkörniges Rockstück sein:

Ich war in Eile, aber ich wusste, dass der Mix etwas Arbeit vertragen könnte, also habe ich die Standardeinstellung "Rock 01" ausprobiert. Ich gebe zu, dass der Unterschied subtil ist, aber es hat gereicht, um der Mischung die dringend benötigte Klarheit zu verleihen.


Beachten Sie aus dem Bild, dass ich mich für einen Bewerbungsbetrag von 39% entschieden habe. Natürlich würden 0% nichts tun, aber beachten Sie hier, wie schrecklich 100% klingt:


Es erfordert, dass Sie Ihre Ohren benutzen und ist im Allgemeinen Ihrem Geschmack überlassen. Sie müssen jedoch mit der Einstellung Übernehmen spielen, bis Sie ein Gleichgewicht zwischen Hilfe und Zerstörung Ihres Tracks gefunden haben.


Für einzelne Instrumente und Abschnitte

Obwohl das Mastering eines vollständigen Songs die häufigste Verwendung für Match EQ ist, muss es nicht die einzige sein. Eine weitere gute Möglichkeit, es zu verwenden, ist für bestimmte Abschnitte oder Instrumente.

Wenn Sie beispielsweise ein Solo-Klavier in Ihrem Song haben, können Sie eine großartig klingende Klavieraufnahme als Quell-EQ finden, die nur für dieses Instrument verwendet werden kann.

Der einzige zu beachtende Unterschied besteht darin, dass Sie den Match EQ auf der Instrumentenspur und nicht auf der Main Out-Spur instanziieren möchten. Möglicherweise müssen Sie es zuerst auf dem Main Out platzieren, damit Sie Ihre Quellspur lernen können. Dann sollte es auf das Instrument kopiert werden, damit Sie es nicht auf den gesamten Song anwenden.

Hier ist ein einfaches Klavierstück, das ich geschrieben habe, um einem Schüler einige grundlegende Harmoniekonzepte zu zeigen:

Nichts Besonderes, aber ich könnte immer mehr tun, damit es besser klingt, vor allem, weil ich ein gesampeltes Klavier verwendet habe und nicht das Original.

Der erste Schritt besteht darin, eine großartige Quellenaufnahme zu finden. In diesem Beispiel habe ich David Lanz 'Performance von Painting the Sun ausgewählt. Es scheint im Allgemeinen den gleichen Bereich des Instruments zu verwenden und ist nahe genug an einem ähnlichen Gefühl.

Nach den gleichen Schritten wie zuvor passe ich den EQ aus Lanz 'Aufnahme an meinen eigenen an. Am Ende habe ich dieses Ergebnis:


Das Match hat tatsächlich einen Großteil des oberen Mittelbereichs herausgenommen, was ihm einen insgesamt langweiligeren Sound verleiht. Das Match steigerte auch das Low-End und das sehr schimmernde High-End. An sich fühlt es sich nicht sonderlich anders an, aber wenn Sie sich die Originalversion des Mixes anhören, ist es leicht zu hören, dass der mittlere Bereich herausragt.


Für Effekte

Abgesehen von praktischen Zwecken kann Match EQ wie jedes andere Plugin ein lustiges Spielzeug sein. Mit einigen Experimenten können Sie einige Sounds entdecken, die Sie sonst möglicherweise nicht verwenden möchten.

Nehmen Sie zum Beispiel diesen Drum-Loop:

Ziemlich einfach. Wenn wir verschiedene Quellen ausprobieren, können wir vielleicht einen etwas frischeren Klang erzielen.

Versuchen wir zunächst, für einen Mainstream-Ansatz diesen Vinyl-Soundeffekt als Quelle zu verwenden:

Der Prozess zum Abgleichen des EQ ist nicht anders. Wir folgen den gleichen Schritten wie zuvor: Lernen des Quell-Soundeffekts als Vorlage, Lernen der Drums als aktuelles Material und anschließendes Anpassen.

Das Ergebnis von 100% gibt uns eine gröbere Sicht auf eine ansonsten unkomplizierte Schleife.

Als nächstes werden wir versuchen, diesen Soundeffekt eines Mannes zu verwenden, der "Achtung" für die Quelle sagt:

Das Ergebnis ist noch interessanter und sicherlich nicht so, wie es mir normalerweise bei EQ-Drums einfällt.

Obwohl diese beiden Beispiele nicht bahnbrechend sind, können Sie das Potenzial erkennen, das sie nahe legen. Wenn Sie verschiedene und unerwartete Quellen ausprobieren, werden Sie Ihren Drum-Loop auf völlig einzigartige Weise hören.

Welche anderen Soundeffekte könnten als Ausgangsmaterial verwendet werden und auf welchen anderen Instrumenten? Was ist mit einem Türknall für eine Snare-Trommel oder einem Frauenflüstern für eine Hi-Hat? Vielleicht ein Gewittergeräusch auf einem Pad oder der EQ einer Hunderinde auf einem Gitarrensolo?


Abschluss

So nützlich ein Werkzeug auch ist, Match EQ ist nicht ohne Fehler. Ein Hauptkritikpunkt könnte sein, dass es die Faulheit fördert und es einfach macht, einfach auf eine Umgebung zu klatschen, ohne wirklich auf die Ergebnisse zu hören. Denken Sie immer daran, dass dies eine Abkürzung ist, aber keine perfekte Lösung.

Selbst wenn Sie eine gute Übereinstimmung finden, müssen Sie die Ergebnisse kritisch betrachten und sicherstellen, dass sie so gut wie möglich sind. Mit dem Plugin können Sie Anpassungen an bestimmten Frequenzbereichen vornehmen. Meistens finde ich es jedoch besser, nach dem Match-EQ einen separaten EQ in die Audiokette aufzunehmen. Das gibt Ihnen einen weniger überfüllten Arbeitsbereich und macht es einfacher, ihn noch weiter zu optimieren.

Match EQ ist jedoch ein Ausgangspunkt, um eine großartige Mischung zu finden oder sogar einzigartige Effekte zu erzielen. Es ist ein großartiges Plugin, das häufiger genutzt werden sollte.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Music & Audio tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.